© Brau Union Österreich

Werbung
02/28/2021

Nachhaltige Bierkultur für die Zukunft

Energie zu sparen und schonend mit Ressourcen umzugehen hat bei der Brau Union Österreich hohen Stellenwert und lange Tradition.

Der jährliche österreichische Bierkulturbericht von der Brau Union Österreich Unternehmenskommunikation ist 2020 zum 12. Mal erschienen. In diesem ist nachzulesen, welche Anforderungen die österreichischen Biertrinker an ihr Bier haben. Wie zum Beispiel im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit. Für 82% der österreichischen Biertrinker ist die Verwendung regionaler Rohstoffe wichtig, für 67% nachhaltiges Brauen. 78% legen wiederum großen Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber auch die Herkunft des Bieres ist bedeutend: 75 % sind für eine österreichische Marke aus einer österreichischen Brauerei.

Daher ist das erklärte Ziel der Brau Union Österreich die beste Bierkultur für die Zukunft zu schaffen und diese nach sozialen und ökologischen Herausforderungen zu gestalten. Gemäß der Nachhaltigkeitsstrategie „Brewing a better world“, der sich das Unternehmen als Teil der internationalen HEINEKEN-Familie verschrieben hat, werden an allen Standorten nachhaltige Projekte umgesetzt.

Die „Grünen“ Brauereien der Steiermark

Die „Grüne Brauerei Göss“ in Leoben ist weltweit die erste Großbrauerei mit einer 100% nachhaltigen Bierproduktion. Damit ist die Brauerei Göss einer von 15 Meilensteinen in der 150-jährigen Unternehmensgeschichte der international tätigen HEINEKEN-Familie und erhielt für ihre hervorragenden und nachhaltigen Leistungen von der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA das AUSTRIA Siegel. Auch die Brauerei Schladming wurde auf ein neues Energiekonzept umgestellt, durch welches die Brauerei Schladming zur zweiten „grünen Brauerei“ in der Steiermark wurde.

Wärmeversorgung aus der Brauerei

Abwärme aus dem Brauprozess wird an zwei Standorten zur Wärmeversorgung genutzt. Nach dem Brauquartier Puntigam werden nun auch 900 Wohnungen neben der Brauerei Schwechat quasi mit Bier geheizt. Das innovative Energieversorgungskonzept vor den Toren Wiens – über eine Wärmepumpe wird die Abwärme aus dem Brauprozess zu Heizwärme und Warmwasser – war auch für Österreichs wichtigsten Nachhaltigkeitspreis, den Trigos, nominiert.

Brauen mit der Kraft der Sonne

In der Brauerei Puntigam soll nun auch mit der Kraft der Sonne gebraut werden. Es wurde am Dach der Mehrweghalle der Brauerei eine Photovoltaik-Volleinspeiseanlage installiert, die vorerst Strom für ca. 600 Haushalte erzeugt. In einem zweiten Schritt wird eine Eigenverbrauchsanlage in Betrieb genommen, die Strom für die Nutzung in der Brauerei selbst liefert. Der Baustart dieser Photovoltaikanlage am Dach der Einweg und Logistikhalle ist im ersten Quartal 2021 geplant. 

Auch in der Brauerei Villach wird mithilfe der Sonne gebraut. Dank der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Brauerei deckt die Sonnenenergie ein Drittel des Jahresenergiebedarfes.

Der österreichische Bierkulturbericht, der jährlich von der Brau Union Österreich Unternehmenskommunikation herausgegeben wird, zeigt was für Biergenießer wichtig ist. Mehr zum Thema Bierkultur unter www.brauunion.at/bierkultur

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.