© Vario-Bau

Werbung
04/23/2022

Vario-Bau: „Fertighäuser sind akzeptiert“

Vario-Bau will Trends wie Home Office und Energiesparen nutzen – trotz der angespannten Lage bei den Materialien.

„Die Nachfrage war im vorigen Jahr ungebrochen hoch“, sagt Daniel Gruber, Geschäftsführer der niederösterreichischen Vario Bau, die unter der Marke Vario Haus Fertighäuser herstellt. Diese Art des Bauens sei heute weitgehend akzeptiert, wobei das Geschäft im Osten Österreichs stärker ausgeprägt ist als im Westen. Auch in den kommenden Monaten will der Familienbetrieb die aktuellen Trends ausnutzen: Da wäre etwa der Wunsch nach einem eigenen Raum zu Arbeiten daheim. „Nicht jeder möchte schließlich sein Home Office am Küchentisch aufbauen“, erzählt Gruber. Auch Energiekosten sind heute wichtiger denn je. Ein Fertighaus sei per se schon sehr energiesparsam und effizient – so sei etwa eine Wärmepumpe im Neubau die standardmäßige Heizform. „Auch Photovoltaik wird derzeit stärker nachgefragt.“

Es gibt aber Hürden für die Branche: „Preise und Verfügbarkeit wichtiger Materialien bleiben angespannt und es ist nicht absehbar, wann sich das entspannen könnte.“ Auch der Ukraine-Krieg wirkt sich hier aus, etwa bei Parkett- und Stahlprodukten. Ebenso macht der Fachkräftemangel zu schaffen. „Es ist schwierig, gute Mitarbeiter zu finden, die auch hohe Reisebereitschaft mitbringen.“

Das Familienunternehmen Vario-Bau wurde 1983 von Josef Gruber gegründet – er bildet heute mit Sohn Daniel Gruber die Geschäftsführung. Der Fertighaushersteller mit Sitz in Wiener Neustadt (NÖ) ist unter anderem auch in Italien und der Schweiz tätig. 2019 wurden 3,8 Millionen Euro in neue Produktionsanlagen investiert.

Das Leben braucht mehr als bloß Quadratmeter, es braucht Raum, um sich zu entfalten. Deshalb zeichnet auch das Leben die Baupläne für jedes VARIO-HAUS.

Ein besseres Haus

VARIO-HAUS setzt seit vielen Jahren auf die bewährte Holzrahmenbauweise. Das österreichische Familienunternehmen legt seit jeher einen großen Wert auf Qualität und Individualität bei Grundrissgestaltung und Architektur. So können alle Typenhäuser an die eigenen Wünsche angepasst oder gleich ein individuell gezeichneter Plan in die Realität umgesetzt werden. Hier steht den zukünftigen Hausbewohnern unter www.variohaus.at sogar der Roomle-Online-Hausplaner zur Verfügung, wo bequem vom Sofa aus am zukünftigen Zuhause geplant und gemeinsam mit dem Partner die perfekte Grundrissgestaltung überlegt werden kann. Noch dazu erhält man mit dem VARIOHAUS-Kalkulator ein Tool an die Hand um die Kosten des gesamten Projekts bestmöglich abzuschätzen. Noch besser: Die Hausfertigstellung erfolgt nur rund 3-4 Monate nach der Hausmontage.

Ein besseres Service

Dank der fast 40-jährigen Erfahrung hat VARIO-HAUS das Hausbauen so weit perfektioniert, dass der Spaß an der Gestaltung Ihres neuen Zuhauses für Sie im Vordergrund steht. Um den Rest kümmert sich VARIO-HAUS. Denn Sicherheit ist für zukünftige Bauherren ganz besonders wichtig. So wichtig, dass VARIO-HAUS eigens dafür das VARIO-Care Sicherheits- und Wertschutzpaket ins Leben gerufen hat:

  • Ausgezeichnete Bonität laut offizieller Prüfstelle
  • Zahlung in Teilbeträgen nach Baufortschritt
  • Keine versteckten Kosten. Jedes Angebot ist transparent
  • Seit 2014 staatlich ausgezeichnetes Unternehmen