WSG Wattens

WSG Wattens

Gesellschaft

Karrierekick

Der durchschnittliche Profifußballer hat es im Moment ganz angenehm: Ligasaison erledigt, Champions League und EM-Quali vorläufig auch. Die Yacht kann also vor Porto Cervo ankern.

In Wahrheit aber spielen durchschnittliche Profifußballer weder in der Champions League noch mit großen Schiffen, dafür aber zum Beispiel in der Hpybet 2. Liga. Was das finanziell bedeutet, hat die österreichische Spielergewerkschaft VdF (Vereinigung der Fußballer) bei den Betroffenen erfragt. Einige zentrale Ergebnisse der Studie (an der alle 607 zu dem Zeitpunkt aktiven Erstund Zweitligaspieler teilgenommen haben):

8000 Euro (brutto) pro Monat verdient ein Spieler der Bundesliga im Median, dazu kommen 750 Euro Punkteprämie. In der zweiten Liga liegt der Wert -auch aufgrund einer deutlich höheren Teilzeitquote - nur bei 1300 Euro beziehungsweise 180 Euro pro Punkt

17% bekommen vom Verein eine Wohnung zur Verfügung gestellt

16% fahren einen Dienstwagen

8,4% aller Spieler werden mit ihrem Karriereende finanziell ausgesorgt haben

38% haben eine private Pensionsversicherung abgeschlossen

5% würden sich, rückblickend, für eine andere Karriere entscheiden

Kommentar verfassen
  • Harry Reiter Di., 25. Juni. 2019 09:54

    Das Einkommen im Fussballgenre vor allem für einige Ausnahmen sind unanständig hoch.

    Melden