itsthelipstickonyourteeth_Joerg_Varga.jpeg

itsthelipstickonyourteeth_Joerg_Varga.jpeg

Kultur

Neue Alben: Perfume Genius, It’s The Lipstick On Your Teeth

Nur Liebe und die Luft zum Atmen. Neues von Perfume Genius und It’s The Lipstick On Your Teeth. Die wichtigsten Alben der Woche.

Perfume Genius: No Shape (Matador Records)

Perfume Genius hat es geschafft: Ballast abwerfen und rein in das große Schwimmbecken voller Liebe und Geborgenheit. Der queere Popfeingeist aus Seattle, der mit bürgerlichem Namen Mike Hadreas heißt, war bisher eher als Schmerzensmann bekannt. Sein Hadern mit der eigenen Sexualität, der Selbsthass, die Diskriminierungen und die Lügen, die er sich stets selbst um die Ohren haute. Nach dem letzten Album „Too Bright“ lässt sich Perfume Genius jetzt lieber auf die Liebe ein. Die dreizehn neuen Songs sind eine Befreiung, eine Platte voll triumphalem Popsound: Hadreas mischt Kammerpop mit Funk und R&B. Perfume Genius braucht nur Liebe und die Luft zum Atmen. Eines der wichtigsten Alben des Jahres.

Perfume Genius - 'Slip Away' (Official Video)

It’s The Lipstick On Your Teeth: Skintrade (Seayou Records)

Wer der Meinung ist, dass die Zeiten schon mal besser waren und es noch immer nicht wirklich nach Sommerferien riecht, dem sei dieses Album ans Herz gelegt. Auf „Skintrade“ geht es um die Verfasstheit der Welt im Kleinen: kaputte Beziehungen, Depression, Wut und unromantischer Weltschmerz. Dafür sorgt eine Mischung aus Elektropunk und Disco, aus Atari Teenage Riot und Sleigh Bells. Das Wiener Trio It’s The Lipstick On Your Teeth hat den Soundtrack zur aktuellen Lage des Landes geschrieben: Eskapismus nach außen, Depression nach innen. Wohin führen uns die Nullerjahre? Wann ist endlich Schluss mit Terror, der ganzen Angst und digitaler Hetze? Manchmal kann man Feuer eben nur mit Feuer bekämpfen.

It's The Lipstick On Your Teeth - Summer Suicide

Kommentar verfassen