Romy Schneider

Romy Schneider

Kultur

Romy Schneider: Die Melancholikerin

Vor 80 Jahren wurde Romy Schneider geboren.

"Ich will nicht mehr meine ganze Kraft und meine Nerven nur für diesen Beruf hergeben. Es ist mir nicht mehr genug. Es genügt nicht mehr." So antwortet Romy Schneider, erst 27 Jahre alt, im Frühjahr 1966 auf die Fragen des (nur drei Jahre älteren) Dokumentaristen Hans-Jürgen Syberberg.

Sie wirkte desillusioniert und fragil - eine Zweiflerin, die ihr Image als junge Kino-Kitsch-Kaiserin mit dem Filmstar, der in Autorenfilmen von Visconti, Preminger und Welles spielte, nicht mehr vereinbaren konnte. Der Mythomane Syberberg hatte die eigensinnige Wienerin für das Bayerische Fernsehen drei Tage lang begleitet, in Kitzbühel, im Rahmen eines Skiurlaubs.

Zu "melancholisch"

Er durfte jedoch wenig später, auf Druck der TV-Redakteure und des Ehemanns der Schauspielerin (der Schneider darin zu "melancholisch" fand), die ursprünglich 90-minütige Version des Films nicht zeigen. Man forderte 32 Schnitte, die Syberbergs dokumentarisches Kontinuum zerstörten, und eine Kürzung auf 60 Minuten. Inzwischen ist "Romy, Portrait eines Gesichts" in einer vom Regisseur selbst autorisierten Fassung wieder zugänglich, wenn auch die entfallenen 30 Minuten verloren gegangen sind.

Romy Schneider - Der letzte Tag

Der Münchner Verlag Schirmer/Mosel, der seit Jahren Texte und Fotos zu Romy Schneider veröffentlicht, bringt dieser Tage zwei neue Bände über die legendäre Schauspielerin auf den Markt, einen davon -"Romy in Kitzbühel 1966" - mit beiliegender DVD des Syberberg-Films. Am 23. September jährt sich der Tag ihrer Geburt zum 80. Mal; Schneider starb am 28. Mai 1982, gebrochen vom Tod ihres Sohnes, von Alkohol und Tabletten. Sie wurde nur 43 Jahre alt.

Das Filmarchiv erinnert im Wiener Metro Kino bis 3. Oktober an die Große, zeigt acht Hauptwerke aus der französischen Phase, von dem Delon-Thriller "Der Swimmingpool" bis zu ihrem letzten Film, "Die Spaziergängerin von Sans-Souci" (1982).

Hans-Jürgen Syberberg: Romy in Kitzbühel 1966 Schirmer / Mosel, 128 S., EUR 20,40

Adieu Romy - Portraits und Filmbilder Schirmer / Mosel, 192 S., EUR 10,30

Kommentar verfassen