Gastkommentar Anton Pelinka: Lieber Werner Kogler!
Meinung

Gastkommentar Anton Pelinka: Lieber Werner Kogler!

Die Botschaft, die von den „chattering classes“, den politischen Insidern des Raumes in und um Wien, nach außen dringt, weist in eine Richtung: Alles ist klar, fast schon erledigt. Türkis-Grün kommt. Es herrscht nachgerade ein Gefühl der Erleichterung, vor allem in ÖVP-Kreisen. Endlich muss man sich nicht mehr für einen Koalitionspartner und dessen „Einzelfälle“ schämen; endlich muss man nicht – wider besseres Wissen – überall in Europa erzählen, die FPÖ sei doch so ganz anders als Le Pen und die AfD.

Dass sich die zweite Ebene der ÖVP eine türkis-grüne Regierung herbeiwünscht, leuchtet mir ein. Aber stimmt der Eindruck, dass die Grünen glauben, einen Gipfel erklommen zu haben, auf dem es sich ausruhen lässt? Dass der Lohn des mühsamen Aufstiegs nun die Rolle des Juniorpartners von Sebastian Kurz ist?

---------------------------------

+++ Lesen Sie den ganzen Kommentar in der Printausgabe oder hier im ePaper +++

Anton Pelinka ist Jurist und Politikwissenschafter.