Rainer Nikowitz: Grobmotorik
Meinung

Rainer Nikowitz: Grobmotorik

Wolfgang Sobotka, Erwin Prölls letztes Geschenk an die Republik, erinnert manchmal an Donald Trump. Vor allem in puncto Kompetenz und Selbstbewusstsein.

Mitterlehner: Wolfgang, des geht jetzt wirklich zu weit. Alle kritisieren di.
Sobotka: Was kümmert es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt?

Mitterlehner: Du kannst do net jeden Schritt von allen überwachen, nur weil dir amoi ana vor die Tür gschissen hat!
Sobotka: Die Scheißer von heute sind die Terroristen von morgen. Und ans is diesem Falotten jetzt hoffentlich endgültig klar: Net mit mir!

Mitterlehner: Und des mit dem Demonstrationsrecht geht so a net.
Sobotka: Wer braucht denn des bitte? Also i war no nie auf ana Demonstration. Du sicher a net. Und geht uns was ab? Also, weg damit.

Mitterlehner: Ähm … I war scho des eine oder andere Mal.
Sobotka: Ah so? No, jeder wie er glaubt. Aber er muss dann halt a die Konsequenzen tragen, net wahr?

Mitterlehner: Welche Konsequenzen? Demonstrieren is ja ka Verbrechen.
Sobotka: No net. Da sollt ma dringend nachschärfen!

Mitterlehner: Wir reden da von Grundrechten. Von Demokratie!
Sobotka: Wenn i in all den Jahren in Niederösterreich was glernt hab, dann des: Ma kann’s a übertreiben mit dera Demokratie. Und zupackende Politiker wie ich brauchen halt die richtigen Werkzeuge, damit sie zeigen können, was in ihnen steckt.

Mitterlehner: I bin mir net sicher, ob i des so genau wissen will.
Sobotka: Du vielleicht net. Oba der Zuspruch, den ich erhalte, ist überwältigend!

Mitterlehner: Vo wem?
Sobotka: Da Erwin hat mir a Smiley gesmst.

Mitterlehner: Jessas!
Sobotka: Na ja. Fast.

Kommentar verfassen
  • Franz Andreas Do, 09. Feb. 2017 13:05

    yepp, trumbotka hat wieder zugeschlagen!

    keine ahnung von der materie und vom gesetz, einfach einmal kräftig auf die pauke hauen, irgendwas wird schon durchgehen...

    wenn man sich mit der flachen hand auf die stirn schlägt dann ist das immer der moment, wo die schwarzen die blauen rechts überholen...

    Melden
  • Peter Eberl (pete7) Do, 09. Feb. 2017 11:45

    SPÖ Wähler: Aber Hr. Nikowitz i versteh wirklich ned warum wir uns so gegen den Vorschlag vov Sobotka wehren. Ist doch ganz vernünftig. Die Geschäftsleute haben ned solche Probleme, die arbeitenden Menschen haben keine Probleme mit Umleitungen die Anreiner mehr Ruhe usw. usw.usw.
    Nikowitz: Aber sie verkennen die Situation Genosse. Wir wollen doch der Wirtschaft ned helfen, noch nicht bemerkt.

    Melden
    • Peter Eberl (pete7) Do, 09. Feb. 2017 11:52

      Ganz im Gegenteil, Je besser die Wirtschft funktioniert umso zufriedener sind die Arbeiter und wählen uns ned. Das tun sie nur, wenn sie unzufrieden san und eventuell kann Job haben.. Jetzt begriffen. Na also. Warum glaubns Genosse, warum ma das in Mariahilf gmacht haben usw.Richtig. Dort sperren schon immer mehr.Gschäfte zua.
      SPÖ Wähler: Aha jetzt versteh i!!Danke Genosse Nikowitz.

      Melden
  • mICHael wERNER (mgwerner)
    mICHael wERNER (mgwerner) Do, 09. Feb. 2017 02:30

    Klasse Lauschangriff! <g>

    Wenn der Sobotka wenigstens wirklich so unterhaltsam wär

    Vermutlich ist nicht einmal DIE Idee von ihm

    Melden