Das Cover der profil-Ausgabe vom 28. September 1992

Das Cover der profil-Ausgabe vom 28. September 1992

Österreich

profil vor 25 Jahren: Kinder ohne Kindheit

Der Alltag Zehnjähriger, das Duell Clinton gegen Bush und Andreas Mölzers Ärger. Das profil vor 25 Jahren.

Der Alltag Zehnjähriger sei mit "Schule, Hausaufgaben, Kreativitätsförderung, Sport und organisierter Freizeit“ so vollgefüllt, dass pro Tag im Durchschnitt nur eine unverplante Stunde übrig bleibe, berichtete profil in der Ausgabe vom 28. September 1992. Die Folge: überforderte "Kinder ohne Kindheit“.

Einen "dramatischen Stimmungsumschwung“ beim Flüchtlingsthema zeigte die profil-Quartalsumfrage. Hatten zu Sommerbeginn 52 Prozent der Befragten gemeint, Österreich könne "durchaus weitere Vertriebene aus den Kriegsgebieten im ehemaligen Jugoslawien aufnehmen“, hatte sich diese Zustimmung drei Monate später halbiert.

Clinton gegen Bush

Umfragen waren auch in den USA ein heißes Thema: Sechs Wochen vor der Präsidentenwahl lag Bill Clinton mit 58 zu 37 Prozent vor dem amtierenden George Bush. Ein vom Herausgeber des Magazins "Rolling Stone“ angeführtes Autorentrio reiste nach Little Rock zu "Mr. Bill“. "Er kaut an seinen Nägeln“, erzählte Schriftsteller P. J. O’Rourke nach dem Treffen, sei "ein bisschen umständlich, ein bisschen aufgeblasen, aber kein Arschloch“.

Zum Schimpfen war Andreas Mölzer zumute. Der Chef des FPÖ-Bildungswerks war in Villach wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Polizei angehalten worden, die beim Auto auch noch abgefahrene Reifen feststellte. "Bei der bekannten Kriminalitätsrate“, habe sich Mölzer geärgert, sei es "nicht nötig, derartige Verkehrskontrollen durchzuführen“.

Kommentar verfassen