© Walter Wobrazek

Home Shortlist Shortlist-Oesterreich
11/26/2017

Rainer Nikowitz: Baumeister

Das Wiener Krankenhaus Nord wird um mindestens 50 Prozent mehr kosten als veranschlagt. Glücklicherweise passiert so etwas wenigstens zum ersten Mal.

von Rainer Nikowitz

Brauner: Hallöchen! Was schaut’s denn alle so? Ham’s unsern Kreditrahmen eingfroren? Frauenberger: Des Krankenhaus Nord. Statt 825 Mille san’s jetzt 1,2 Milliarden. Vielleicht a 1,4.

Brauner: Ojechen! Na ja, oba des ändert gar nix an unserer moderaten Neuverschuldung. Häupl: An der ändert nie irgendwas was. Von der derzählst jedes Jahr. Aber mi geht des zum Glück nix mehr an.

Ludwig: Aber mi! Schieder: Oder mi!

Ludwig: Na ja, anaseits net, weil du ja net Buagamasta wirst. Aber andererseits: Wer hat denn des Krankenhaus Nord verbrochen? Frauenberger: Was soll der Unterton? Eine absolute Spitzenkraft, die uns leider von einem internationalen Konzern vom Fleck weg abgeworben wurde!

Häupl: Dagegen hört si sogar die "moderate Neuverschuldung" von der Renate wahr an. Schieder: Und hamma da jetzt Sippenhaftung oder was?

Ludwig: Oba na. Sippe hat in der Wiener SPÖ no nie a Bedeutung ghabt. Brauner: Hört’s auf zum Streiten! I versteh überhaupt net, wo des Problem liegt.

Ludwig: Bei 400 Mille mehr? Oder 600? Brauner: Na und? Wir sagen einfach: Wir investieren uns aus der Krise heraus.

Häupl: Wenn i des no amoi hören muaß, dann tritt i sofort zruck und mach den Blümel zu mein Nachfolger. Afoch z’Fleiß. Brauner: Und zur Not rollier i no irgendwas und alles is paletti. Wie immer!

Häupl: Sosöchen … Und wann sperrt de Hütten jetzt eigentlich auf? Frauenberger: Wahrscheinlich a Jahr z’spät. Häupl: Na, wenigstens was.