Rainer Nikowitz: In extremis
Österreich

Rainer Nikowitz: In extremis

Karlheinz Klement (ja, den gibt’s noch), Generalsekretär des BZÖ Kärnten (ja, das auch), wollte den Identitären Martin Sellner als Spitzenkandidaten für die Nationalratswahl gewinnen. Muss man mehr wissen?

Klement: Du bist ja sooo a politisches Talent!
Sellner: Eh. Des wissen s’ sogar in Christchurch.

Klement: Und de Blauen ham di deswegen fallen lassen! Eine Kindesweglegung war dos! Also kumm doch einfach zu uns.
Sellner: Na ja, so a klane parlamentarische Immunität warat scho was … Kane Hausdurchsuchungen mehr … Und dann müsst sie mir a kana mehr vorher verraten!

Klement: Und der FPÖ fett Stimmen wegnehmen, ha? Diese Falotten rechts überholen!
Sellner: Da täten sie aber vor allem die Linken freuen.

Klement: Mir doch egal, wann i no a Rechnung zu begleichen hab.
Sellner: I bin sehr geschmeichelt, aber danke, nein. Aber i sag meine ganzen patriotischen Freund, dass sie für euch Unterstützungserklärungen unterschreiben sollen. Damit seid’s sicher am Stimmzettel.

Klement: Na ja, aber … Wer soll denn dann kandidieren?
Sellner: Warum net der Westenthaler?

Klement: Hat der jetzt grad ka Fußfessel, oder wie?
Sellner: Der is a mit perfekt. Oder der Grosz Gerald?

Klement: Der is doch komplett abgedriftet!
Sellner: Also eh ganz der Alte. No perfekter!

Klement: Mit de zwa gwinn ma aber nix. I brauch den rechtsradikalen Irrsinn in seiner absoluten, ungeschminkten Härte!
Sellner: Dann gibt’s nur eins. Oder besser gesagt: zwei!

Klement: Jetzt bin i aber gspannt!
Sellner: Strache und Gudenus!!
Klement: Du bist soooo a politisches Talent!

Kommentar verfassen
  • Johann Hochstöger (Zornig) So., 21. Juli. 2019 11:40

    Unerträglich was sich Nikowitz wieder leistet.

    Dauert hoffentlich nicht mehr lange dauern bis Straches Hardcore-Vorzugsstimmenwähler Eberl hier geziemend einschreitet und für Ordnung in der Reaktionsstube nach Maßstäben des einschlägig versierten identitär verseuchten Milieus sorgt.

    Melden
    • So., 21. Juli. 2019 17:22

      Ich versteh es ja, Genosse Zornig....dass Sie Sehnsicht nach vernünftigen Beiträgen haben, so wie die von mir.
      Der Genosse Nikowitz, wird auch schon langweilig mit sein dauernden Konservativen Bashing.
      Noch dazu wo er sieht, dass diese dauernd dazugewinnen. Es wird wieder Türkisblau, ein Segen für unser Land, endlich wieder ohne Linke, wie gehabt.

      Melden