Schnapsideenschmiede
Österreich

Schnapsideenschmiede

Die Lage am Morgen: Interregnum, Tag 10

Offiziell überlegt der ehemalige Vizekanzler der Republik Österreich noch, ob er Anfang Juli ins EU-Parlament wechselt oder nicht, und wie er es allenfalls seiner Partei erklärt, die diese Idee ja aus guten oder auch nur aus wahltaktischen Gründen für weniger prickelnd hält. Bis zuletzt kursierten zum Willensbildungsprozess des Heinz-Christian Strache widersprüchliche Meldungen und Facebook-Einträge, aber vielleicht hilft ja diese Umfrage aus dem nächsten profil bei der Entscheidungsfindung. Sie zeigt: Es geht offenbar eh auch ohne ihn.

Schwarze Kassen

Am Cover dieser Ausgabe, die morgen ausgeliefert wird und als Epaper ab morgen Mittag erhältlich ist, sehen Sie den ehemaligen Vizekanzler der Republik Österreich übrigens noch einmal in jenem Moment, in dem er sein Amt und seine Karriere verspielte – unter anderem, weil er vor versteckter Kamera andeutete, wie die Parteienfinanzierung in Österreich läuft. Wie genau das funktioniert, erfährt man im Ibiza-Video zwar nicht. Aber dafür im neuen profil.

Haben Sie noch einen schönen Tag!

Kommentar verfassen
  • Do., 06. Juni. 2019 13:00

    Anscheinend haben die Linken Angst, dass Strache sein EU Mandat annimmt, und dort vor Ort verschieden Märchen die bei uns in linken Medien aufscheinen ins rechte Licht rückt. Natürlich soll er das Mandat annehmen - die Bürger wollen es und er hat die Möglichkeit dort Kollegen diverse falsche Medienedlungen zu korrigieren.

    Melden