Unsere Empfehlungen
Österreich

Unsere Empfehlungen

BND-Affäre, ein Leben ohne Merkel, der Rebell Semmelweis, die Todeslisten der Nazis, Fußball-WM

Der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND), der Auslandsgeheimdienst der Bundesrepublik, hat den österreichischen Telekommunikationsverkehr spätestens ab Ende der 1990er Jahre systematisch überwacht. Im Auftrag der US-amerikanischen NSA – aber auch aus eigenem Interesse. Das ist die schaurige Essenz der dieswöchigen profil-Titelgeschichte, die im Verbund mit der Tageszeitung „Der Standard“ recherchiert wurde – auf Grundlage einer BND-internen Datei, die den Medien von einer deutschen Quelle zugespielt wurde. Die Datei zeigt, wie konsequent der BND über Jahre hinweg österreichische Ziele ausspähte, berichten die Autoren CLEMENS NEUHOLD, MICHAEL NIKBAKHSH und CHRISTOPH ZOTTER.

Christian Rainer: Gibt es ein Leben ohne Merkel?

Leitartikel. Falls die deutsche Kanzlerin stürzt, wird es endgültig ungemütlich. Sebastian Kurz hat damit am Rande zu tun.

Rebell und Rüpel

Anfang Juli jährt sich der Geburtstag von Ignaz Semmelweis zum 200. Mal. Alwin Schönberger über die Frage, ob der Medizinpionier wirklich als Beispiel dafür taugt, wie das Establishment neues Wissen unterdrückt.

Öffentliche Todeslisten

Ein Zeitgeschichte-Projekt offenbart, wie öffentlich das Verbrechen vor sich ging: Die Namen der deportierten Juden aus Wien wurden im Amtsblatt der Nazis verlautbart. Das konnte niemand übersehen.

Lesen Sie diesen Artikel in der aktuellen Printausgabe oder ab 18 Uhr als E-Paper (www.profil.at/epaper)!

Wir schaffen das – nicht

Innenminister Horst Seehofer (CSU) will eine restriktive Flüchtlingspolitik in Deutschland erzwingen – und damit ein Ende dessen, wofür Kanzlerin Angela Merkel seit 2015 steht. Seine Verbündeten in Europa: Italiens Lega-Chef Matteo Salvini, Ungarns Premier Viktor Orbán, Österreichs Kanzler Sebastian Kurz.

Lesen Sie diesen Artikel in der aktuellen Printausgabe oder ab 18 Uhr als E-Paper (www.profil.at/epaper)!

SCHUSSBILANZ

Seit Donnerstag läuft die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Das wirft ein paar Fragen auf: Braucht Cristiano Ronaldo eine neue Frisur? Warum ist Sergio Ramos immer noch auf freiem Fuß? Wer spinnt mehr: die Deutschen oder die Spanier? Was wurde eigentlich aus Sepp Blatter? Und kann Wladimir Putin kicken?

Lesen Sie diesen Artikel in der aktuellen Printausgabe oder ab 18 Uhr als E-Paper (www.profil.at/epaper)!

Kommentar verfassen
  • Christian Podiwinsky (Pokris)
    Christian Podiwinsky (Pokris) Mo, 18. Jun. 2018 10:31

    1.) Merkel hat 2015 mit ihrer Willkommenspolitik einen schweren politischen Fehler begangen und war in ihrem Starrsinn nicht bereit, diesen zu korrigieren,
    2.) Ihre Politik wurde immer sozialdemokratischer, was die Gegnerschaft in der CDU erhöht
    3.) Gegen den Mehrheitswillen hat sie mehr Subsidarität in der EU nicht gefördert
    4.) DAHER: Ohne sie kann es nur besser werden

    Melden