Zitate der Woche: "Ewald, du bist ein Trottel"
Österreich

Zitate der Woche: "Ewald, du bist ein Trottel"

Die Politik-Zitate der Woche.

"Heute hat uns die Bevölkerung zurückgewählt."
Die Wahl ist geschlagen, ÖVP-Chef Sebastian Kurz will zurück ins Kanzleramt.

"Wir bereiten uns auf Opposition vor."
FPÖ-Obmann Norbert Hofer ist die Lust aufs Regieren ziemlich vergangen.

"Dann werden wir ja sehen, wie sich die Sektenmitglieder des Kanzler-Darstellers verhalten."
Grünen-Chef Werner Kogler verweigert den türkis-grünen Kuschelkurs ...

"Ewald, du bist ein Trottel."
Spesenstreit auch am blauen Altherrensaum: FPÖ-Ideologe Andreas Mölzer gerät über den Ex-Blauen Ewald Stadler in Rage.

"Da sieht man, was von diesen treuen, wackeren, deutschen Kameraden zu halten ist. Wenn scharf geschossen wird, dann verlassen die sofort das Studio."
Stadler ballert weiter.

"Falls er nicht anruft, nächste Woche, ruf' ich an."
... ist aber zum Sondieren mit Kurz bereit.

"Er kann ein durchaus recht witziger Typ sein."
Kurz findet Kogler ganz lustig.

"Ich wechsle jetzt mal kurz die Seiten und werde ein Kollege von Ihnen, ob Ihnen das passt oder nicht."
Bonzenquäler Peter Pilz macht künftig den Journalisten.

"Die Richtung stimmt, wir gehen weiter."
Wohin, weiß nur SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner .

"Wir müssen aufhören, unseren eigenen Untergang zu verwalten."
Ex-SPÖ-Bundesgeschäftsführer Max Lercher will ein "neues Hainfeld".

"Es gibt niemanden, der nachvollziehen kann, dass wir den Prototypen der alten Struktur zu einer neuen wichtigen Figur in der SPÖ machen."
Traiskirchens Bürgermeister Andreas Babler , fassungslos über die Kür von Christian Deutsch zu Lerchers Nach-Nachfolger.

"Der klassische FPÖ-Wähler wählt keine Frau mit Doppelnamen."
Und Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer analysiert nach Holzknechtart.

"Und das bedeutet, dass ich nicht nur meine Parteimitgliedschaft ruhend stelle, sondern dass ich mit dem heutigen Tag auch jegliche politische Aktivität einstelle und auch kein Amt und keine politische Funktion mehr anstrebe."
Außer Spesen nichts gewesen: FPÖ-Tierschutzbeauftragtengatte Heinz-Christian Strache ist schon weg.

"Wir haben die Belege alle geprüft, es gibt keine toxischen Belege bei uns in der Partei. Die Frage ist, was hat die Staatsanwaltschaft?"
Vielleicht eh alles ok bei Strache, mutmaßt Hofer.