Elisabeth Köstinger und Bundeskanzler Sebastian Kurz

Elisabeth Köstinger und Bundeskanzler Sebastian Kurz

Österreich

Zitate des Jahres: "Sebastian ist der Held des Abends"

Die prägnantesten Innenpolitik-Zitate des Jahres.

"Nicht ihr habt unseren Weg verlassen, wir haben unseren Weg verlassen. Es ist nicht eure Schuld, es ist unsere." - SPÖ-Chef und Kanzler Christian Kern sprach die ehemaligen SPÖ-Wähler an.

"Landespolitische Verantwortung sagt, man muss auch wissen, wann es Zeit ist." - Niederösterreichs Langzeit-LH Erwin Pröll (ÖVP) trat ab.

"Egal wer Landeshauptmann Erwin Pröll nachfolgt, muss in große Fußstapfen treten." - Auftritt Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), sie wurde seine Nachfolgerin.

"Ich bin's, Euer neuer Präsident." - Alexander Van der Bellen zog volksnah in die Hofburg ein.

"Er soll endlich aufhören mit diesen Inszenierungen und damit, ständig einen Popanz aufzubauen." - Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) war genervt von Kerns Drängen auf ein erneuertes Regierungsprogramm.

"Wir haben mit Sabine Oberhauser nicht nur eine hervorragende Ministerin verloren, sondern auch einen großartigen Menschen voller Lebenslust und Lebensfreude." - Bundeskanzler Christian Kern bat die Opernball-Gäste um Gedenken.

"Ich war sehr froh, als in den 80ern die TV-Serie 'Dallas' ins Fernsehen kam. Da gab es eine zweite Pamela und die Menschen wussten endlich, dass das wirklich ein Name ist." - Der Vorname der neuen Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) war nicht ganz geläufig.

"Ich bin nicht der Erbhofbauer." - Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) zeigte zunächst keine Lust, an einen Kronprinzen zu übergeben.

"Natürlich wird das keine Liebesheirat zwischen mir und dem Peter Pilz. Manchmal muss man auch einen grünen hässlichen Frosch küssen." - FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache ging wenig romantisch in die Eurofighter-U-Ausschuss-Verhandlungen.

"Der NGO-Wahnsinn muss beendet werden." - Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) war auf Frontex-Einsatz im Mittelmeer.

"Die Politik von Sebastian Kurz ist ein klassischer Fall von Produktpiraterie - allerdings in äußerst miserabler Qualität." - FP-Chef Strache fühlte sich kopiert.

"Die 50 nehme ich sofort in Ottakring." - Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) war bei der Umsiedlung minderjähriger Flüchtlinge gegen die Parteilinie.

"Das ist die Bibel." - Wort des lebendigen Gottes? Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) sprach über seinen "Plan A".

"Trinkgeld war auch nicht so schlecht, wenn ich ehrlich bin." - Der Pizzadienst war ein gutes Geschäft für SPÖ-Chef Kern.

"Christian Du Werner" - Die rote Parteijugend zog am 1. Mai Parallelen.

"Es wird noch der Tag kommen, an dem wir alle Frauen bitten müssen, ein Kopftuch zu tragen." - Bundespräsident Alexander Van der Bellen setzte sich in die Nesseln.

"Der ehrenamtliche Vorstand der Jungen Grünen klebt nicht auf seinen Sesseln." - Flora Petrik verließ die Jugendorganisation nach einem Streit mit der Bundespartei.

"Ich finde, es ist genug." - Das neue "Es reicht", Reinhold Mitterlehner (ÖVP) trat zurück.

Ex-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP)

Ex-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP)

"Diese Bewegung wird in die nächste Wahl als 'Liste Sebastian Kurz, die neue Volkspartei' ziehen." - Sebastian Kurz will die ÖVP umkrempeln.

"Diesem Anfang wohnt kein Zauber inne." - Er übernahm den unattraktiven Posten, Wolfgang Brandstetter (ÖVP) war Kurzzeit-Vizekanzler.

"Es war Zeit für mich." - Eva Glawischnig konnte nicht mehr und ging als Grünen-Chefin.

"Die Verantwortung ist aufgeteilt, und ich finde, vier Schultern tragen mehr als zwei." - Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek schulterte die Grünen-Last gemeinsam mit der neuen Bundessprecherin Ingrid Felipe.

"Die Grünen mutieren immer mehr zur Sekte." - Efgani Dönmez stieg aus - und später bei den Schwarzen ein.

"Vielleicht habe ich Fehler gemacht, aber korrupt bin i net." - Der nunmehrige Landesrat Norbert Darabos (SPÖ) ließ sich im Eurofighter-U-Ausschuss nicht alles gefallen.

"Macron war nach mir." - NEOS-Gründer Matthias Strolz sieht sich als Original.

"Das ist ehrlich gesagt - das ist der nächste populistische - Sie streichen das Wort, das ist feiertägliche Aussprache - der nächste populistische Vollholler." - Christian Kern (SPÖ) hielt off records wenig von Sebastian Kurz' (ÖVP) Plänen zur Schließung der Mittelmeerroute.

"Vielen Dank, auf Wiedersehen!" - Die grüne Basis hat entschieden, Peter Pilz verlor sein Mandat.

"Ja, es geht." - Peter Pilz zog mit eigener Liste in den Wahlkampf ...

"Die strengen Maßstäbe gelten auch für mich." - ... und musste kurz nach der Wahl wegen Vorwürfen der sexuellen Belästigung gehen.

"Ich will nicht, dass der Franz den Lois heiratet, damit sie den Sepp adoptieren können" - Oberösterreichs FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner und die Homo-Ehe.

"Das Türkis hat einen starken Stich ins Blaue." - Irmgard Griss hat viel mehr ein Faible für pink.

"Ich wünsche jedem, dass er einen Job hat, von dem er sagt: Das hat Sinn für mich. Alles andere ist oasch, ehrlich gesagt." - Im ORF-"Sommergespräch" mit Matthias Strolz herrschte lockere Atmosphäre.

NEOS-Klubobmann Matthias Strolz

NEOS-Klubobmann Matthias Strolz

"Natürlich ist Robert Lugar auch g'scheiter geworden." - FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hieß den Abtrünnigen wieder willkommen.

"Die SPÖ stellt mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit mit Tal Silberstein ein." - SPÖ-Parteimanager Georg Niedermühlbichler feuerte den verhafteten Umfragen-Guru.

"Es wird doch kein Mensch glauben, dass wir Dirty Campaigning gegen uns selbst finanzieren." - SPÖ-Chef Christian Kern sah sich in der Homepage-Affäre als Opfer.

"Der Kanzler hatte nicht einmal das entfernteste Wissen oder die entfernteste Information darüber." - Hauptakteur Tal Silberstein meldete sich aus der Ferne.

"Wir sind mitten in einem Tsunami aufgewacht." - Und Christoph Matznetter (SPÖ) machte sich ans Aufräumen.

"Sei ein Mann: Wähl eine Frau." - Die Grünen plakatieren Ulrike Lunacek im Wahlkampf.

"Eine Gegenkandidatur schreckt mich nicht." - Der Wiener Stadtrat Michael Ludwig (SPÖ) scharrt schon in den Startlöchern.

"It's time to say goodbye." - Der Salzburger Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) musste abdanken.

"Ich nehme diese Verantwortung mit großer Demut an." - ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat die Nationalratswahl gewonnen.

"Sebastian ist der Held des Abends." - Elisabeth Köstinger (ÖVP) ganz euphorisch am 15. Oktober.

"Zufrieden ist ein Hilfsausdruck für den Zustand, den ich gerade durchlebe." - Glückseligkeit auch auf blauer Seite bei FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl .

"Die Wähler haben uns vernichtet." - Die Wiener Grünen-Chefin Maria Vassilakou hingegen war am Boden zerstört.

"Das tut weh, ist schon schmerzhaft." - Die Grünen fallen aus dem Nationalrat, Bundespräsident Alexander Van der Bellen trauert überparteilich mit.

"Im Prinzip muss man sich resozialisieren." - Ex-Politiker Reinhold Mitterlehner (ÖVP) muss sich im richtigen Leben wieder zurechtfinden.

"Vor allem ist er der beliebteste Minister der Sozialdemokraten." - Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) holt Hans Peter Doskozil wieder in seine Nähe.

"Ich geh ins Raucherkammerl und Sebastian Kurz bleibt im Nichtraucherbereich." - Beim Rauchverbot gab es zunächst keinen weißen Rauch, Heinz-Christian Strache (FPÖ).

"Die Leuchttürme der neuen Regierung sind zum Fürchten." - Hat genug von den Rauchzeichen, Ex-Gesundheitssprecher Erwin Rasinger (ÖVP) .

"Wer Wind sät, wird Sturm ernten." - AK-Präsident Rudolf Kaske kündigte den Kammerjägern heftigen Gegenwind an.

"Ich will nur mein Leben zurück." - Ex-Finanzminister Karl-Hein Grasser hofft auf Gerechtigkeit vor Gericht.

"Die neue Regierung steht." - Kurz macht Schwarz-Blau.

Kommentar verfassen
  • Bernhard Wiesinger
    Bernhard Wiesinger Do, 28. Dez. 2017 08:57

    "Ich sitze zwar im Rollstuhl, aber ich bin kein Sesselkleber" -
    ÖVP-Behindertensprecher Franz-Joseph Huainigg verkündete seinen Abschied aus dem Parlament.

    Melden