profil-Morgenpost: Urlaubsgrüße aus der Postkutsche des 21. Jahrhunderts

profil-Morgenpost: Urlaubsgrüße aus der Postkutsche des 21. Jahrhunderts

Der Weg ist das Ziel im Elektro-Auto.

Guten Morgen!

Früher einmal – sagen wir: vor einem Jahrhundert – stiegen die Menschen auf Pferde oder machten sich zu Fuß auf den Weg, wenn sie reisend Abenteuer erleben wollten. Später erwarben sie billige Interrail-Zugtickets oder quetschten sich in stickige, vollbesetzte Reisebusse. Ihr Grundgedanke war derselbe: Es geht nicht um das Ziel der Reise, sondern vielmehr um all das, was einem auf dem Weg dorthin zustößt.

Wer heutzutage eher den Weg als das Ziel zelebrieren möchte, kann dies ausgerechnet tun, indem er auf den Inbegriff ökologischer Modernität zurückgreift: das Elektro-Auto. In einer kurzweiligen Reportage im aktuellen profil schildern Tessa Szyszkowitz und Gerald Gregori eine Fahrt im E-Auto von London nach Wien. 1475 Kilometer, 33 Kilowattstunden elektrische Energie im BMW i3. Kind und Hund auch noch dabei. Eine Odysee.

Der Artikel zeigt, dass der E-Mobilität auch im Jahr 2019 noch durchaus enge Grenzen gesetzt sind. Was innerhalb großer Städte kein Problem darstellt, gerät auf der Langstrecke schnell zur Herausforderung. Oder eher – langsam: Die Schwierigkeiten, auf welche das Autorenpaar stößt, reichen von inaktiven E-Zapfsäulen bis hin zu Ladesteckern, die mit ihrem BMW nicht kompatibel sind. Die Fahrt erfolgt deshalb mitunter im Schneckentempo, um es mit möglichst wenig Energieeinsatz doch noch zur nächsten Ladestation zu schaffen. So sie funktioniert.

Szyszkowitz und Gregori nehmen es sportlich. "Wer sich ein bisschen Zeit nimmt, entdeckt die Vorzüge der Langsamkeit." In einer ihrer zahlreichen unfreiwilligen Pausen verschlägt es sie etwa in die bayrische Stadt Aschaffenburg, offenbar ein hübscher Flecken, in dem 800 Jahre lang die Erzbischöfe von Mainz residierten. Wo man nicht überall hinkommt im E-Auto.

Wenn Sie also einen Artikel über E-Mobilität lesen wollen, wie Ihnen garantiert bisher noch keiner untergekommen ist, besorgen Sie sich das aktuelle profil. Die Reportage liefert nebenher auch Inspirationen für die Urlaubssaison.