© shutterstock.com

Wissenschaft
12/28/2016

80 Jahre Stress

Ein Wiener entdeckte das Phänomen.

Im Jahr 1936 veröffentlichte Hans Selye die erste Arbeit zu einem Phänomen, das wohl zu den prägendsten der modernen Gesellschaft zählt: Der gebürtige Wiener forschte zum Thema Stress, wofür er physiologische Reaktionen an Ratten studierte und eine "unspezifische Antwort des Körpers auf eine Herausforderung“ erkannte. Allerdings, und diese Interpretation ist heute durchaus wieder zeitgemäß: Selye verstand Stress nicht als Krankmacher, auch nicht als per se negative Körperäußerung, sondern sah eher einen Schutzmechanismus für unseren Organismus darin. Seit einiger Zeit wird intensiv debattiert, ob Stress auch positive Wirkung besitzt, etwa im Hinblick auf den Zellschutz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.