© APA - Austria Presse Agentur

Titelgeschichte
06/13/2020

Impfen: Ein Segen für die Menschheit

Mit der Forschung an Wirkstoffen gegen das neue Coronavirus rücken Impfstoffe wieder stärker ins Blickfeld. Vorbeugenden Schutz gegen Covid-19 wird es so schnell nicht geben – wohl aber gegen die Grippe und viele andere Infektionskrankheiten. Doch noch immer kursieren unnötige Furcht und blanke Mythen über Nutzen und Verträglichkeit. Was stimmt wirklich? Die profil-Impfberatung in zwei Teilen.

von Alwin Schönberger

Meist beginnt es mit Konzentrationsschwächen, Gangunsicherheit, rätselhaftem Stolpern. Dann folgen Krampfanfälle, Sprachstörungen und Demenz. Schließlich fallen die Patienten ins Koma und versterben einige Monate später. Das ist der typische Verlauf von subakuter sklerosierender Panenzephalitis, kurz SSPE, einer Folge einer Maserninfektion. Die Opfer sind ungeimpfte Kinder, in deren Gehirn sich Masernviren eingenistet haben. Zunächst bleibt der Befall unbemerkt, doch über vier, fünf Jahre breitet sich die Entzündung still über das gesamte Gehirn aus und verursacht schwere neurologische Schäden – dann, wenn man die Infektion meist längst vergessen hat. Eine Therapie gibt es nicht, die Krankheit verläuft stets tödlich. Es sei „herzzerreißend“ zu beobachten, wie diese Kinder dem Tod entgegendämmern, sagt Wolfgang Maurer, der als Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde solche Fälle aus eigener Anschauung kennt.

.....

Lesen Sie die Geschichte von Alwin Schönberger in der aktuellen Printausgabe oder als E-Paper (www.profil.at/epaper)!