© ESA

Wissenschaft
06/23/2018

Lebenzeichen vom Mars

Vier Jahrzehnte hat es gedauert, doch nun gibt es endlich ein greifbares Resultat.

Das mobile Marslabor "Curiosity" hat bei seinen Erkundungen des Roten Planeten organische Substanzen aufgespürt: mehrere Kohlenwasserstoffverbindungen, die als Komponenten des Lebens infrage kommen. Der Rover entdeckte die chemischen Verbindungen in nur fünf Zentimeter Tiefe in einem Krater, der in der Frühzeit des Mars vermutlich von einem Süßwassersee bedeckt war. Ein Beweis für früheres Leben sind die organischen Moleküle noch nicht, allerdings stellen solche Stoffe eine Voraussetzung dafür dar, dass sich biologische Materie entwickeln kann. Unklar ist auch noch, ob die Kohlenwasserstoffe ursprünglich vom Mars stammen oder etwa von einem Asteroiden, der mit dem Planeten kollidierte. Grundsätzlich angenommen wird jedoch, dass der Mars einst eine durchaus lebensfreundliche Umgebung bot.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.