Bekannt geworden als "Mr. Dax": Dirk Müller.

Bekannt geworden als "Mr. Dax": Dirk Müller.

Wirtschaft

Ächz! Seufz! Stöhn!

Bekannt wurde er als „Mr. Dax“. Nun hat der ehemalige Börsenmakler Dirk Müller umgesattelt. Auf Eisverkäufer. In Entenhausen.

„Pardauz!“ Das erzählt zumindest die aktuelle Ausgabe von „Micky Maus Genial“ (4/16), die sich der Welt der Finanzen widmet. Bei seinem Auftritt als Comicfigur in der Geschichte „Der Wert des Geldes“ lobt er die Fachkenntnis von Dagobert Duck. „Klatsch! Klatsch!“ Dabei würde das Asset Management des Fantastilliardärs jedem Finanzexperten die Zehennägel aufrollen lassen. Denn Dagobert hortet sein Vermögen in bar im Geldspeicher. „Seufz!“ Gemeinsam mit Onkel Dagobert geht Müller grundsätzlichen Fragen wie „Was ist Geld?“ oder „Was macht eine Bank?“ auf den Grund und gibt außerdem Spar-Tipps. Man lernt die Bank als Lieblingsarbeitsplatz der Panzerknacker kennen („Peng!“) und wohnt Tick, Trick und Tracks Taschengeld-Verhandlungen („Grummel!“) bei. Finanzminister Räuble und der Banker
Rackermann dürfen auch nicht fehlen. „Ächz!“ Als Extra liegt eine Gelddruckmaschine bei. „Oho!“

Kommentar verfassen
  • Peter Eberl (pete7) So, 27. Nov. 2016 13:23

    Genossin H. Sie haben anscheinend wirklich, die Tipps von D. Müller mit Onkel Dagoberts Blättchen verwechselt. Sie haben anscheinend die die letzte Micky Maus Nr. statt der Börsennachrichten gelesen.Kommt vor - noch dazu wenn man keine Ahnung vom Finanzwesen hat.
    Weiterhin viel Spaß mit Tick,Trick und Track .

    Melden