Prinz Charles und Camilla zu Besuch in Wien

Der britische Thronfolger Prinz Charles (2.v.l.) und seine Ehefrau Herzogin Camilla (3.v.l.) werden von Bundespräsident Alexander Van der Bellen (l.) und seiner Ehefrau Doris Schmidauer (r.) empfangen.

Der britische Thronfolger Prinz Charles (2.v.l.) und seine Ehefrau Herzogin Camilla (3.v.l.) werden von Bundespräsident Alexander Van der Bellen (l.) und seiner Ehefrau Doris Schmidauer (r.) empfangen.

Gespräche mit Bundespräsident Van der Bellen und Bundeskanzler Kern stehen unter anderem am Programm.

Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Ehefrau Camilla beginnen am Mittwochnachmittag ihren zweitägigen Besuch in Österreich. Für den Abend ist ein Gespräch mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen angesetzt, danach eine Unterredung mit Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ).

Als Gesprächsthemen des Treffens in der Hofburg wurden im Vorfeld die bilateralen Beziehungen, die gemeinsamen Herausforderungen für Österreich und Großbritannien - hier wird es wohl auch um den Brexit gehen - sowie der Bereich Nachhaltigkeit genannt, der dem Prinzen sehr am Herzen liegt. Danach wird in der Geheimen Ratsstube der Hofburg ein Staatsbankett mit rund 100 Gästen gegeben.

Am Donnerstagvormittag werden der Prince of Wales und die Duchess of Cornwall im Musikverein erwartet, wo sie einer Probe der Wiener Philharmoniker beiwohnen und Originalmanuskripte von Komponisten besichtigen möchten. Zu Mittag folgt ein Besuch bei einem Bioheurigen, dort will sich das Paar über die österreichische Weinproduktion informieren. Für den Nachmittag steht unter anderem die Spanische Hofreitschule auf dem Programm.

Gänzlich bedeckt hielt sich die Wiener Polizei, was die Sicherheitsvorkehrungen für den royalen Besuch betrifft. Man sei mit Kräften in Uniform und zivil in ausreichender Stärke im Einsatz, hieß es lediglich. Nicht einmal zur Größenordnung - ob hunderte oder tausende Beamte im Einsatz sind - wollte sich ein Beamter äußern.

Charles und Camilla blicken der Visite laut dem britischen Botschafter in Österreich, Leigh Turner, schon mit Vorfreude entgegen: "Ich freue mich enorm auf den Besuch, aber was viel wichtiger ist: Ich weiß, dass der Prinz von Wales und die Herzogin von Cornwall sich auch enorm freuen", sagte der Diplomat am Montag. "Es gibt eine sehr lange und wichtige Beziehung zwischen Großbritannien und Österreich, das ist der Hauptgrund für diesen Besuch, und es freut uns sehr, dass es jetzt möglich ist für sie nach Wien zu kommen."

Was Sie schon immer über Queen Elizabeth II wissen wollten –– und noch ein bisschen mehr: Schwitzt die Königin? Was schleppt sie in ihrer Handtasche mit sich herum? Und woher kommen diese seltsamen Hunde?

Österreich ist eine von mehreren Stationen einer Reise, die den britischen Thronfolger und seine Frau in insgesamt vier Länder führt. Rumänien war Ende März die erste Station der Tour, danach folgte Italien. Am Dienstag wurden der Prinz und die Herzogin im Vatikan von Papst Franziskus empfangen.