SALZBURGER FESTSPIELE 2019: FOTOPROBE "JEDERMANN"

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Gesellschaft
07/25/2020

Salzburger Festspiele: Eine Diva wird 100

Die Salzburger Festspiele feiern im Ausnahmezustand ein Jahrhundert ihres Bestehens – mit stark reduziertem Programm und strikten Sicherheitsvorkehrungen. Im pandemischen Notbetrieb spiegelt das elitäre Festival aber auch seine eigene Historie.

von Stefan Grissemann , Christa Zöchling , Angelika Hager

Wer dieser Tage mit den Führungspersönlichkeiten der Salzburger Festspiele Kontakt aufnimmt, kriegt es mit Menschen zu tun, denen man anmerkt, dass sie unter einem gewissen Druck stehen. Die betont gute Laune der Präsidentin Helga Rabl-Stadler verrät dies ebenso wie die große Vorsicht in den Formulierungen der Schauspielchefin Bettina Hering, und auch die Anspannung in den Worten des Intendanten Markus Hinterhäuser, der gegenwärtig noch schneller spricht als ohnehin üblich, weist in diese Richtung.

Nun könnte man mit einiger Berechtigung einwenden, es sei wohl normal, wenige Tage vor der Festivaleröffnung einen gewissen Druck zu verspüren, allerdings ist gerade in diesem Jahr bekanntlich gar nichts mehr normal. Am allerwenigsten der Umstand, dass die Festspiele 2020 überhaupt stattfinden können.

Lesen Sie die Geschichte von Stefan Grissemann, Angelika Hager und Christa Zöchling in der aktuellen Printausgabe oder als E-Paper.