Schicker Porno: "Undressed" von Mario Testino

Schicker Porno: "Undressed" von Mario Testino

Mit seiner Waffenschwester, der damaligen Chefredakteurin der französischen "Vogue", Carine Roitfeld, etablierte der aus Peru stammende Starfotograf Mario Testino in den späten 1990er-Jahren den "Porno Chic".

Die spärlich bekleideten Models sahen häufig aus wie übriggebliebene Partypflanzen aus einem Nachtclub, in dem unter der Hand stimmungsmachende Substanzen verdealt wurden. Der laszive, leicht verkommene Stil galt auch als eine Art Rebellion gegen die gelackte Perfektion und die wie Zirkuspferdchen aufgedonnerten Models, welche die Modefotografie bis dahin geprägt hatten.

Aus einer Ausstellung in der Berliner Helmut-Newton-Foundation entstand nun das Buch "Undressed", in dessen Nachwort Roitfeld und Testino, berühmt durch seine Lady-Di-und Kate-Moss-Fotos, über ihre provokativen Abenteuer philosophieren. "Wir haben damals einfach unsere erotischen Fantasien umgesetzt, und wir hatten keinerlei Hemmungen", so Roitfeld: "Das hat viel Spaß gemacht." Testino: "Mode war damals etwas wirklich Unterhaltsames, nicht so nüchtern wie heute. Alles, was mit Sex zu tun hat, ist natürlich etwas Wunderbares, bringt mich aber auch sehr zum Lachen."

Lesen Sie weiters: Mario Testino im Interview über Männlichkeit, Instagram und Partys.

Mario Testino "Undressed", Taschen, 24,99 Euro, 135 Seiten

Mario Testino "Undressed", Taschen, 24,99 Euro, 135 Seiten

Mario Testino "Undressed", Taschen, 24,99 Euro, 135 Seiten