Wie viel Mörder steckt in uns?

Wie viel Mörder steckt in uns?

Wann überwindet ein Mensch die Schwelle vom bloßen Hass zum Gewaltverbrechen? Ist jeder fähig zu töten? Welche Mordmotive sind die häufigsten? profil lud fünf Experten zu ausführlichen Gesprächen ein: die Anatomie des Bösen aus dem Blickwinkel von Psychiatrie, Philosophie, Justiz, Medien und Literatur.

Mittwoch, 10. April 2019. Im Grazer Straflandesgericht wird ein 38-Jähriger wegen versuchten Mordes an seinem Vater zu zwölf Jahren Haft verurteilt (nicht rechtskräftig). Man war in Streit geraten, weil der Sohn nach einem Lokalbesuch schon nach Hause, der Vater aber noch weitertrinken wollte. Die Folge: acht bis zehn schwere Faustschläge, zwei Tritte auf den bewusstlos am Boden Liegenden, zahlreiche Brüche im Gesichtsbereich.

.....

Lesen Sie die Geschichte von Angelika Hager und Sebastian Hofer in der aktuellen Printausgabe oder als E-Paper (www.profil.at/epaper)!