38% der Österreicher steigen auf öffentliche Verkehrsmittel oder Fahrrad um

Wien (OTS) – Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, lässt der hohe Benzinpreis immer mehr Österreicher auf Öffis und das Fahrrad umsteigen. Wien (OTS) – Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, lässt der hohe Benzinpreis immer mehr Österreicher auf Öffis und das Fahrrad umsteigen.

38% der Befragten geben laut der im Auftrag von „profil“ vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung durchgeführten Umfrage an, das Auto stehen zu lassen. Vor allem in Städten ist der Andrang zu öffentlichen Verkehrsmitteln oder das Fahrrad groß: In Wien geben 44% der Befragten an, zuletzt öfter Öffis oder Fahrrad verwendet zu haben.

Laut „profil“ fährt die Mehrheit der Österreicher (59%) trotz gestiegener Spritpreise aber weiterhin mit dem Auto.