Bauernbund holt Sarrazin

Der Termin mag bereits vor Monaten fixiert worden sein, doch die Optik ist nicht die allerbeste, zumal nach den Anschlägen in Norwegen. Am 29. September weilt der deutsche Bestsellerautor und Zuwanderungsapokalyptiker Thilo Sarrazin („Deutschland schafft sich ab“) zu einem Gastvortrag in Graz, auf Einladung des ÖVP-nahen Bauernbunds und dessen Präsidenten Franz Grillitsch.

Dieser will den Auftritt des Hardliners als Beitrag zur Debatte um Migration und Integration im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Regionen 2020“ verstanden wissen. „Es ist keinesfalls so, dass der Präsident sich mit den Thesen des Herrn Sarrazin identifiziert“, heißt es dazu aus Grillitschs Büro. Ob auch ÖVP-Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz den Termin wahrnehmen wird, war bis Redaktionsschluss nicht zu klären.

Nik