© profil.at

Regierungsparteien SPÖ und ÖVP verlieren
10/08/2011

Umfrage: Regierungsparteien SPÖ und ÖVP verlieren

Umfrage. Die Freiheitlichen legen wieder zu

von Christian Rainer

Sophie Karmasin, Karmasin Motivforschung

Die Freiheitlichen legen erstmals seit der Verurteilung von FPK-Chef Uwe Scheuch wieder zu und bleiben mit 26% (September 24%) auf Platz zwei. Die Grünen kämen bei Nationalratswahlen wie im Vormonat auf 15%. Das BZÖ verliert einen Prozentpunkt und kommt auf 3%.

Auch in der Kanzlerfrage befinden sich die Vorsitzenden der Koalitionsparteien auf dem absteigenden Ast. Kanzler Werner Faymann fiel im Vergleich zum Juli um zwei Prozentpunkte auf 22%. Der ÖVP-Vorsitzende Michael Spindelegger würde 15% erhalten (minus 1 Prozentpunkt), gäbe es die Möglichkeit, den Bundeskanzler direkt zu bestimmen. FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache stagniert auf Platz drei mit 13%. Grünen-Chefin Eva steigert sich im Vergleich zum Vormonat um einen Prozentpunkt auf 9%.