Francesca Habsburg transferiert ihre Sammlung nach Prag

Francesca Habsburg

Francesca Habsburg

Kunstmäzenin Francesca Habsburg stellt ihre Sammlung der Prager Nationalgalerie für fünf Jahre als Leihgabe zur Verfügung.

Noch im Juni 2016 sah es so aus, als könnte in Wien ein Ort für die Präsentation von Francesca Habsburgs Kunstsammlung gefunden werden. Wie sich nun herausstellt, gelang das jedoch nicht. Demnächst geht die Kollektion nämlich für fünf Jahre als Leihgabe in die Prager Nationalgalerie, wie profil in Erfahrung brachte.

„Sehr spannender Vorschlag”

Dort sollen Werke bald großflächig und permanent gezeigt werden. Im Büro der Sammlung, die unter dem Kürzel TBA21 firmiert, bestätigt man die Pläne. Die Nationalgalerie Prag habe TBA21 „den sehr spannenden Vorschlag“ gemacht, „Teil der Neuorganisation ihrer institutionellen Struktur zu sein und am zeitgenössischen Kunstleben Prags teilzunehmen.“

Francesca Habsburg meint gegenüber profil: „Ich fühle mich sehr geschmeichelt von dem Angebot aus Prag, die nächsten fünf Jahre an der Entwicklung einer neuen Strategie mitarbeiten zu dürfen und die Möglichkeit zu haben, mit unserer einzigartigen Sammlung an einem schönen Ort präsent zu sein.“ Das Büro, von dem aus Habsburgs vielfältige Kunst-Aktivitäten organisiert werden, soll indes in Wien verbleiben.