Neue Alben: Owen und Haftbefehl

Neue Alben: Owen und Haftbefehl

Räudiger Straßenköter und gemütliches Beisammensitzen vor dem Kamin. profil online bespricht die neuen Alben von Haftbefehl ("Russisch Roulett") und Owen ("Other People’s Songs").

Von Philip Dulle und Stephan Wabl

Owen: Other People’s Songs (Polyvinyl Records)

Mike Kinsella ist ein vielbeschäftigter Mann mit einer langen Liste an Bands (Cap’n Jazz, Joan of Arc, Owls, American Football). Mit der kurzlebigen Emo-Rock-Formation American Football feiert er derzeit einen zweiten Frühling und begibt sich im Mai 2015 auf eine schon jetzt ausverkaufte Reunion-Tour. Aber bis es soweit ist, hat Kinsella mit seinem Soloprojekt Owen ein neues Album veröffentlicht - und summt darauf rechtzeitig vor Wintereinbruch gelassen-freudig acht Coversongs. Erstaunlich, wie sich sich der Chicago-based Multiinstrumentalist dabei eine Bandbreite von Depeche Mode über All bis Against Me! zu eigen macht und am Ende konzertiert beinahe weihnachtsandächtig zum Besten gibt. Empfehlungen: "Girl in a Box" (Blake Babies), "Forget Me" (The Promise Ring) und "Under the Blanket" (The Smoking Popes). (8.0/10) S.W.

Haftbefehl: Russisch Roulett (Universal)

Deutscher Gangsta-Rap ist ein bisschen wie Tatort gucken: Jedes Jahr spielt sich eine andere Stadt in den Mittelpunkt. Heuer also Offenbach! Der deutsche Straßenrapper Aykut Anhan alias Haftbefehl veröffentlich in den letzten Wochen des Jahres auch gleich eines der wichtigsten Alben. „Russisch Roulett“ ist nicht nur ein wunderbar räudiges Statement („Ihr Hurensöhne!“), eine Liebeserklärung („Anna Kournikova“) und eine Wichtigtuerei („Saudi Arabi Money Rich“), sondern auch ein Album, das das Leben, den Tod und alles was dazwischenliegt wunderbar auf den Punkt bringt. Eine beinharte Lebenslinie in 14 Songs. (8.7/10) Ph. D.

profil-Wertung:
Von "0" (absolute Niederlage) bis "10" (Klassiker)

Den Autoren auf Twitter folgen

+++ Bleiben Sie auf dem Laufenden: Melden Sie sich noch heute für den profil-Newsletter an +++