© Udo Titz

Meinungen
08/04/2018

Rainer Nikowitz: Eiligenschein

Auch der Sommer kann und wird unsere Regierung nicht daran hindern, das zu tun, was sie am liebsten tut.

von Rainer Nikowitz

Strache: Bist du deppert, is mir haaß! Kurz: Furchtbar, ja. Und jetzt kummt a no die Sahara-Hitz. Strache: Des is wieder amoi typisch. Braucht kana. Wie alles, was aus der Gegend uneingeladen aufekummt. Kurz: Des kann alles net so weitergehen. Ma sollt langsam echt was tun gegen diesen Klimawandel. Strache: Eh. Und für den Weltfrieden a. Und wenn uns dann no a bissl Zeit bleibt, dann sollt ma a no dringend die Wale retten. Kurz: Im Ernst jetzt! Wir ham schließlich a Verantwortung a. Strache: Wenn i des Wort kennen tät, dann wär i eindeutig in der falschen Partei. Weil i aber in der richtigen bin, sag i: Den Klimawandel gibt’s gar net. Kurz: Geh, bitte! I weiß net, warum du und deine Freund bei dem Thema so an komischen Fimmel ham. Natürlich gibt’s den Klimawandel, quasi jeder Wissenschaftler sagt des.

Strache: Derf i di an die wichtigste Regel in unserm Koalitionsabkommen erinnern? Kurz: Dass Wissenschaft irgendwie unpatriotisch is? Strache: Witzig! Nein: Wir fallen dem anderen net in den Rücken! Kurz: Na ja, net vor die Leut. Aber jetzt hört uns ja eh keiner. Strache: Aber kränken tut’s mi trotzdem! Kurz: I vergiss immer, wie sensibel du bist. Wenn’s um di geht zumindest. Strache: Na gut, von mir aus: Tu ma einmal so, als hättest du recht. Was sollt ma denn deiner Meinung nach gegen dein Klimawandel tun? Kurz: Na ja, des weiß ma doch eh. Weniger Emissionen in der Industrie … Strache: Ui. Die wird a Freud ham. Da is dei 12-Stunden-Tag-Bonus bei denen glei wieder beim Teufel. Und des Gesetz wern sa si a diesmal eher net selber schreiben. Kurz: … im Verkehr … Strache: Sicher net. Du weißt genau, dass die FPÖ-Zielgruppenanalyse ergeben hat, dass rauchende Raser mit Haarausfall und Minderwertigkeitskomplexen unsere treuesten Wähler san.

Kurz: Weniger CO2 halt, wie auch immer. Anders wird’s net gehen. Strache: Doch. I hab a bessere Idee. Kurz: Du erstaunst mi immer wieder. Strache: Wie wär’s, wenn ma a Förderung für den Einbau von Klimaanlagen einführen? Kurz: Des wär natürlich a super Schlagzeile für unsere befreundeten Medien … Strache: Und haben wir jemals mehr gewollt? Kurz: … löst aber des Problem net. Strache: Wer sind Sie, und was haben Sie mit meinem Basti gemacht?? Hallo? Seit wann stört uns denn des? Was sind die Eckpunkte von unserem neuen Regieren? Kurz: Ja, ja, i weiß. Wir machen viel Wind mit reiner Symbolpolitik, damit ma im Windschatten in Ruhe unser Agenda durchbringen können. Und wenn gar nix anderes mehr geht, schreit irgendwer: „Mittelmeeroute!“ Strache: Sehr richtig! Welches Problem löst Tempo 140? Oder a Kopftuchverbot im Kindergarten? Oder dem Kickl seine Gigerer? Kurz: Keines. Weil nie eines da war. Ka Mensch hat jemals a Kopftuch in an Kindergarten gsehen.

Strache: Aber funktioniert des am End? Reden de Leut drüber? Kurz: Ja. Und dann vergessen s’ den 12-Stunden-Tag glei wieder. Strache: Na bitte! Also dann mach ma des mit der Klimaanlagenförderung. Wirst sehen, des wird garantiert a Bringer. Kurz: Wahrscheinlich wär’s des wirklich – aber es hat an entscheidenden Nachteil: Es kost halt auch was. Also mach ma des eher net. Wir brauchen irgendwas, des gratis is und si super anhört, obwohl’s nix bringt. Strache: Du redest mit dem Experten für Ideen dieser Art! Und i hab a scho ane: Wir machen a Burkiniverbot! Kurz: Nix bringen is ja okay. Aber muss es glei dermaßen ins Auge springend nix bringen? Strache: Wieso? Des bekämpfert zwar net direkt den Klimawandel, aber zumindest eine Folge davon. Und Anti-Islam isses a no. Des funzt immer.

Kurz: Na ja … Guat. Dann mach ma des halt. Und irgendwas für die Bauern. Strache: Für de Bauern? Kurz: Die Bauern müssen immer a Geld kriegen, des is Tradition. Weißt eh, wie des is: Zu kalt, zu warm, zu nass, zu trocken – die Probleme bei denen reißen leider nie ab. Strache: Des wird aber a was kosten. Kurz: In dem Fall derf es des a. Strache: Soll sein. Gibt’s no irgendwelche Sommerthemen, die einer Scheinlösung bedürfen, bevor i mi nach Ibiza vertschüss? Kurz: Wespen hamma viele. Strache: Da gibt’s net amoi a Scheinlösung. Aber i schieb’s auf Facebook der Vassilakou in de Schuach, dann hamma wenigstens was davon. No was? Kurz: Stau? Strache: Den kann ma sowieso bald mit 140 am Pannenstreifen rechts überholen. Kurz: Die Arbeitslosigkeit sollt ma in den Griff kriegen, des Gesundheitssystem bröckelt, bei der Bildung sollt ma dringend … Strache: Mittelmeerroute!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.