Rainer Nikowitz: Eiligenschein

Rainer Nikowitz: Eiligenschein

Auch der Sommer kann und wird unsere Regierung nicht daran hindern, das zu tun, was sie am liebsten tut.

Strache: Bist du deppert, is mir haaß!
Kurz: Furchtbar, ja. Und jetzt kummt a no die Sahara-Hitz.
Strache: Des is wieder amoi typisch. Braucht kana. Wie alles, was aus der Gegend uneingeladen aufekummt.
Kurz: Des kann alles net so weitergehen. Ma sollt langsam echt was tun gegen diesen Klimawandel.
Strache: Eh. Und für den Weltfrieden a. Und wenn uns dann no a bissl Zeit bleibt, dann sollt ma a no dringend die Wale retten.
Kurz: Im Ernst jetzt! Wir ham schließlich a Verantwortung a.
Strache: Wenn i des Wort kennen tät, dann wär i eindeutig in der falschen Partei. Weil i aber in der richtigen bin, sag i: Den Klimawandel gibt’s gar net.
Kurz: Geh, bitte! I weiß net, warum du und deine Freund bei dem Thema so an komischen Fimmel ham. Natürlich gibt’s den Klimawandel, quasi jeder Wissenschaftler sagt des.

Strache: Derf i di an die wichtigste Regel in unserm Koalitionsabkommen erinnern?
Kurz: Dass Wissenschaft irgendwie unpatriotisch is?
Strache: Witzig! Nein: Wir fallen dem anderen net in den Rücken!
Kurz: Na ja, net vor die Leut. Aber jetzt hört uns ja eh keiner.
Strache: Aber kränken tut’s mi trotzdem!
Kurz: I vergiss immer, wie sensibel du bist. Wenn’s um di geht zumindest.
Strache: Na gut, von mir aus: Tu ma einmal so, als hättest du recht. Was sollt ma denn deiner Meinung nach gegen dein Klimawandel tun?
Kurz: Na ja, des weiß ma doch eh. Weniger Emissionen in der Industrie …
Strache: Ui. Die wird a Freud ham. Da is dei 12-Stunden-Tag-Bonus bei denen glei wieder beim Teufel. Und des Gesetz wern sa si a diesmal eher net selber schreiben.
Kurz: … im Verkehr …
Strache: Sicher net. Du weißt genau, dass die FPÖ-Zielgruppenanalyse ergeben hat, dass rauchende Raser mit Haarausfall und Minderwertigkeitskomplexen unsere treuesten Wähler san.

Kurz: Weniger CO2 halt, wie auch immer. Anders wird’s net gehen.
Strache: Doch. I hab a bessere Idee.
Kurz: Du erstaunst mi immer wieder.
Strache: Wie wär’s, wenn ma a Förderung für den Einbau von Klimaanlagen einführen?
Kurz: Des wär natürlich a super Schlagzeile für unsere befreundeten Medien …
Strache: Und haben wir jemals mehr gewollt?
Kurz: … löst aber des Problem net.
Strache: Wer sind Sie, und was haben Sie mit meinem Basti gemacht?? Hallo? Seit wann stört uns denn des? Was sind die Eckpunkte von unserem neuen Regieren?
Kurz: Ja, ja, i weiß. Wir machen viel Wind mit reiner Symbolpolitik, damit ma im Windschatten in Ruhe unser Agenda durchbringen können. Und wenn gar nix anderes mehr geht, schreit irgendwer: „Mittelmeeroute!“
Strache: Sehr richtig! Welches Problem löst Tempo 140? Oder a Kopftuchverbot im Kindergarten? Oder dem Kickl seine Gigerer?
Kurz: Keines. Weil nie eines da war. Ka Mensch hat jemals a Kopftuch in an Kindergarten gsehen.

Strache: Aber funktioniert des am End? Reden de Leut drüber?
Kurz: Ja. Und dann vergessen s’ den 12-Stunden-Tag glei wieder.
Strache: Na bitte! Also dann mach ma des mit der Klimaanlagenförderung. Wirst sehen, des wird garantiert a Bringer.
Kurz: Wahrscheinlich wär’s des wirklich – aber es hat an entscheidenden Nachteil: Es kost halt auch was. Also mach ma des eher net. Wir brauchen irgendwas, des gratis is und si super anhört, obwohl’s nix bringt.
Strache: Du redest mit dem Experten für Ideen dieser Art! Und i hab a scho ane: Wir machen a Burkiniverbot!
Kurz: Nix bringen is ja okay. Aber muss es glei dermaßen ins Auge springend nix bringen?
Strache: Wieso? Des bekämpfert zwar net direkt den Klimawandel, aber zumindest eine Folge davon. Und Anti-Islam isses a no. Des funzt immer.

Kurz: Na ja … Guat. Dann mach ma des halt. Und irgendwas für die Bauern.
Strache: Für de Bauern?
Kurz: Die Bauern müssen immer a Geld kriegen, des is Tradition. Weißt eh, wie des is: Zu kalt, zu warm, zu nass, zu trocken – die Probleme bei denen reißen leider nie ab.
Strache: Des wird aber a was kosten.
Kurz: In dem Fall derf es des a.
Strache: Soll sein. Gibt’s no irgendwelche Sommerthemen, die einer Scheinlösung bedürfen, bevor i mi nach Ibiza vertschüss?
Kurz: Wespen hamma viele.
Strache: Da gibt’s net amoi a Scheinlösung. Aber i schieb’s auf Facebook der Vassilakou in de Schuach, dann hamma wenigstens was davon. No was?
Kurz: Stau?
Strache: Den kann ma sowieso bald mit 140 am Pannenstreifen rechts überholen.
Kurz: Die Arbeitslosigkeit sollt ma in den Griff kriegen, des Gesundheitssystem bröckelt, bei der Bildung sollt ma dringend …
Strache: Mittelmeerroute!

rainer.nikowitz@profil.at