Rainer Nikwoitz: Blockwartesaal

Rainer Nikwoitz: Blockwartesaal

Da Bildung für sie Geschäftsschädigung bedeutet, will die FPÖ jetzt mit einer Vernaderungs-Website angebliche anti-rechte Umtriebe an Schulen abstellen.

Kinder von FPÖ-Funktionären kämen „mit Tränen in den Augen“ nach Hause, berichtete jüngst ein erschütterter Manfred Haimbuchner, seines Zeichens bekanntlich immer schon Vertreter des liberalen, mittigen, nicht deutschtümelnden Anti-Nazi-Flügels der blauen Vorzeigedemokraten. Weil nämlich in unseren als Schulen getarnten kommunistischen Umerziehungslagern ständig unhaltbare Dinge behauptet würden – wie zum Beispiel, dass die FPÖ, Viktor Orbán und Donald Trump (und vermutlich auch Dschingis Khan) irgendwie rechts seien. Also hat Haimbuchner vergangene Woche eine Website eingerichtet, auf der Jung-Blockwarte – anonym natürlich – solche unfassbaren Indoktrinationen melden können. Eine sympathische Idee, die vor ihm so ähnlich allerdings schon sein Bruder im Geiste und in Geistesgröße, Herr Erdoğan, gehabt hat. Erste Rückmeldungen zeigen nun, wie groß – und bislang sträflich unterschätzt – dieses Problem wirklich ist.

*

Im Geschichtsunterricht hat unser Lehrer, so ein linkslinker Schlaffi mit runder Brille und lauter Büchern in der Tasche (Bücher! Oida!!) behauptet, wir haben den Zweiten Weltkrieg verloren. Da haut’s einem ja den Beidl auf die Seiten! Weiß doch jeder, dass das in Wirklichkeit ein Unentschieden war!

*

Ich hab einen politisch motivierten Fleck auf die letzte Englisch-Schularbeit bekommen. Der Lehrer hat gesagt: „Dieses Gestammel klingt wie Trump auf Twitter. Und länger ist es außerdem auch nicht.“ It’s true! So sad!

*

Unlängst haben wir in Politische Bildung über die Bundespräsidentenwahl geredet – und was soll ich sagen? Kein Wort darüber, dass das alles ein riesiger Wahlbetrug war!!!!!!!! Hier werden einfach systematisch alternative Fakten unterdrückt. Und wenn man das bei der Prüfung aufdeckt, kriegt man auch noch eine schlechte Note.

*

Unser Chemielehrer hat letztens allen Ernstes gesagt, Leute, die an Chemtrails glauben, sind keine wachen und kritischen Amateurwissenschafter, sondern schlicht Trotteln. Seitdem hab ich dauernd Tränen in den Augen.

*

Bitte in Musik müssen wir uns dauernd so kulturfremden Schas anhören wie „Aida“ (irgendwas über ägyptische Asylanten) oder das Gefudel von einem gewissen Schönberg, der zwar nicht mehr als zwölf Töne kann, aber als Jude natürlich überall protegiert wird. Nur das Horst-Wessel-Lied hören wir nie. Jetzt weiß ich aber zufällig, wo das Auto von dem Lehrer steht. Treffen wir uns gleich dort?

*

Wie ich letztens in der Pause die Tasche unseres Deutschlehrers nach wehrkraftzersetzendem Material durchsucht habe, bin ich auf eine Zeitung gestoßen, in der eine Liste von allen Freiheitlichen abgedruckt war, die in den letzten Jahren für irgendwas verurteilt worden sind. Ich hab ihn dann natürlich zur Rede gestellt – aber die linke Zecke hat sich feig vor der Diskussion gedrückt und ist zum Direktor, weil ich angeblich kein Recht habe, in seiner Tasche zu stierln. Jetzt wollen sie mich aus der Schule schmeißen. Typische Siegerjustiz!

*

Unser Zeichenlehrer vergiftet mit seinem entarteten Kunstbegriff unsere unschuldigen Hirne: Er versteift sich darauf, dass Blätter grün und nicht blau sind. Und Odin Wiesinger kennt er nicht einmal! Bald müssen wir wahrscheinlich mit Blut herumschütten, das angeblich rot ist, wie bei diesem Staatskünstler Nitsch. Und dann wird es nicht einmal Schweineblut sein dürfen, weil wir haben ja einen Mufti in der Klasse. Als normaler Mensch ist man heutzutage echt eine Minderheit. Bitte um Hilfe!

*

Dass sie uns in Biologie dauernd mit der linken Klimalüge kommen, das hätte ich ja noch verkraftet. Aber jetzt behauptet der Lehrer auch noch, ich stamme von einem Affen ab. Bei einem Neger ist das vielleicht was anderes, aber ich muss mir das wirklich nicht bieten lassen. In der Anlage finden Sie eine Kopie vom Ariernachweis von meinem Opi mit der Bitte um weitere Veranlassung.

*

Wir müssen in Deutsch jetzt dauernd fade Lyrik lesen, Rilke und andere solche depressiven Weicheier. Mein Wunsch nach etwas Zeitgenössischem und Zeitkritischem in Form einer Lesung von Herbert Kickl wurde aber brutalst unterdrückt. Und von den Klowänden haben sie seine Gedichte auch wieder abgewaschen. Freiheit der Kunst, hallo?

*

Haram Lererin in Schule gesagt, größte Führer von alle Reis Erdoğan kann nicht gehe über Wasser. Muss ma sperren ein Nazihure! Oder ich neme mit Messer bevor Schule Schlus und ich AMS. Bin ich da richtig bei diese Seite?

rainer.nikowitz@profil.at

Dieser Artikel stammt aus dem profil Nr. 14 vom 3.4.2017. Das aktuelle profil können Sie im Handel oder als E-Paper erwerben.