profil vor 25 Jahren: Jörg Haider - Der Lack ist ab

Wenige Wochen vor den Landtagswahlen in Tirol, Salzburg und Kärnten kamen finanzielle Unregelmäßigkeiten und „gewagte ­Fiskalkonstruktionen“ hoher FPÖ-Funktionäre ans Licht – Malversationen, die Parteiobmann Jörg Haider sonst immer den „Altparteien“ SPÖ und ÖVP vorwarf. „Der Lack ist ab“, titelte profil in der Ausgabe vom 20. Februar 1989 über „Saubermann Haider“, der plötzlich „im Sumpf der Steuerhinterziehung und der schwarzen Kassen“ stecke. Haider sah das naturgemäß anders, deutete die Vorwürfe als Wahlkampfintrige des politischen Gegners und meinte im profil-Interview zuversichtlich: „Mich werden sie nicht umbringen.“
Im Nachruf auf Thomas Bernhard erinnerte profil nicht nur an die literarischen Leistungen des streitbaren Dichters, sondern auch an die von ihm „raffiniert kalkulier­ten“ Skandale, besonders an das „gesamtösterreichische Verbotsgezeter“ rund um die „Heldenplatz“-Premiere, als sich Politik und Presse „genauso schwachsinnig aufgeführt“ hätten, „wie Bernhard es ihnen immer schon unterstellt hatte“.

Nicole Schmidt