Akademikerball-Prozess: Schwere Körperverletzung - 6 Monate bedingt

Akademikerball-Prozess: Schwere Körperverletzung - 6 Monate bedingt

Sechs Monate bedingt, kein Landfriedensbruch: Schuldspruch gegen einen 43-jährigen Demonstranten, der bei einer Kundgebung gegen den Akademikerball gewalttätig gegen eine Polizistin vorgegangen war.

Mit einem Schuldspruch wegen schwerer Körperverletzung und versuchter schwerer Körperverletzung sowie versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt ist im Wiener Straflandesgericht der Prozess gegen einen 43-jährigen Demonstranten zu Ende gegangen, der bei einer Kundgebung gegen den Akademikerball gewalttätig gegen eine Polizistin vorgegangen war. Dafür setzte es sechs Monate bedingt.

Von einem beträchtlichen Teil der Anklage wurde der Mann allerdings freigesprochen. Den von der Staatsanwaltschaft angenommenen Landfriedensbruch erachtete der Schöffensenat als nicht gegeben. Einen Freispruch gab es auch von der versuchten absichtlichen schweren Körperverletzung, die dem Mann im Zusammenhang mit seiner Festnahme angelastet worden war.

(APA/Red.)