Akademikerball: Schuldspruch für 23-jährigen Josef S.

Akademikerball: Schuldspruch für 23-jährigen Josef S.

Ein Jahr teilbedingte Haft für Josef S.: Der 23-jährige Angeklagte wurde im Akademikerball-Prozess wegen Landfriedensbruchs, schwerer Sachbeschädigung und versuchter schwerer Körperverletzung schuldig gesprochen. Er erhielt zwölf Monate Haft, acht davon bedingt.

Der 23-jährige Student aus Jena, der am 24. Jänner 2014 als Rädelsführer bei einer Demonstration gegen den Wiener Akademikerball gewalttätig gegen Polizeikräfte vorgegangen sein soll, ist im Wiener Straflandesgericht im Sinn der Anklage schuldig gesprochen worden. Er wurde wegen Landfriedensbruchs, versuchter schwerer Körperverletzung und schwerer Sachbeschädigung verurteilt.

Ein Jahr teilbedingte Haft
Der Schöffensenat verhängte über den jungen Mann eine teilbedingte Freiheitsstrafe von einem Jahr. Vier Monate wurden unbedingt ausgesprochen, den Rest der Strafe sah das Gericht dem bisher Unbescholtenen unter Setzung einer dreijährigen Probezeit auf Bewährung nach.

Da dem 23-Jährigen die U-Haft auf die Strafe anzurechnen war - der Angeklagte hat seit seiner Festnahme knapp sechs Monate im Gefängnis verbracht -, kam er nach der Verhandlung auf freien Fuß.

(APA/Red.)