Grüner Bundeskongress: Große Mehrheit für Koalition mit ÖVP

Werner Kogler beim Bundeskongress der Grünen in Salzburg

Werner Kogler beim Bundeskongress der Grünen in Salzburg

Für Österreichs erste Koalition von ÖVP und Grünen ist der Weg frei. 93,18 Prozent der Delegierten stimmten beim Bundeskongress der Grünen am Samstag in Salzburg für die Regierungsbeteiligung und den ausverhandelten Pakt mit der Volkspartei.

Aus Salzburg berichten Edith Meinhart, Christa Zöchling und Philip Dulle

Der Liveblog in der Nachlese

@profilonline beim #buko20

Das Votum der Grünen Delegierten erfolgte mit nur 15 Gegenstimmen. 246 waren dafür, drei enthielten sich. Mit 93,18 Prozent Zustimmung wurden die Anforderungen des Parteistatuts mehr als erfüllt. Ausgereicht hättet die einfache Mehrheit.

"Die Grünen - Grüne Alternative (Grüne) tritt in eine Bundesregierung mit der Partei 'Die neue Volkspartei' ein und bestätigt das vorliegende Regierungsabkommen mit dem Titel 'Aus Verantwortung für Österreich'", so der genaue Wortlaut des angenommenen Antrags.

Auch das Regierungsteam der Grünen hat die Zustimmung der Delegierten erhalten. 99,25 Prozent zeigten sich mit der Wahl von Werner Kogler als Vizekanzler, Leonore Gewessler als Umwelt- und Infrastrukturministerin, Rudolf Anschober als Sozialminister, Alma Zadic als Justizministerin und Ulrike Lunacek als Staatssekretärin für Kunst und Kultur einverstanden.

Lesen Sie weiters:

Christa Zöchling sammelte Eindrücke beim Bundeskongress der Grünen.

@profilonline beim #buko20 in Salzburg

Liveblog