Zehnte Goldene MedienLÖWIN ging an Eva Linsinger

v.l.n.r.: Martha Schultz, Eva Linsinger, Maria Rauch-Kallat bei der Gala der MedienLÖWINNEN 2021

© APA/Godany/JACQUELINE GODANY

Österreich
11/10/2021

Eva Linsinger erhielt goldene "Medienlöwin"

Die stv. profil-Chefredakteurin und Innenpolitik-Ressortleiterin wurde für ihr bisheriges Lebenswerk und ihre Vorbildfunktion geehrt.

Eva Linsinger, stv. profil-Chefredakteurin, wurde am Dienstagabend für ihre bisherige Präsenz, ihr Lebenswerk und ihre Vorbildfunktion mit der goldenen "Medienlöwin" ausgezeichnet.

"Ich habe ehrlich nicht damit gerechnet. Eine Nominierung wäre schon Ehre genug gewesen", freute sich Linsinger über die Auszeichnung des Österreichischen Journalistinnenkongresses, die für das Jahr 2021 verliehen wurde. In ihrer Dankesrede kam sie auf das gegenwärtige Glaubwürdigkeitsproblem des österreichischen Journalismus, das durch die Inseratenaffäre befeuert wurde, zu sprechen: "Es werden Unsummen für freihändig vergebene Inserate gezahlt, die an Kriterien gebundene Presseförderung ist dagegen lächerlich niedrig."

Es liege an den Journalistinnen und Journalisten, die Glaubwürdigkeit wiederherzustellen und die jetzige Krise für einen Neustart zu nützen. "Guter Journalismus kann sich Käuflichkeit und Verhaberung nicht leisten. Dafür werde ich kämpfen wie eine Löwin", schloss die prämierte Journalistin.

Ebenfalls nominiert waren Renate Graber von der Tageszeitung "Der Standard" und Claudia Reiterer, Moderatorin der ORF-Sendung "Im Zentrum".
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.