© MPI/Getty Images

profil-Morgenpost
03/02/2021

„Mein Hirn wurde zur Nudelsuppe”

Diesen Verzweiflungsschrei tat Isabel Allende, als sie ihrem Hausfrauendasein ein Ende setzte und ein Leben als Schriftstellerin begann.

von Angelika Hager

Das neue Buch der chilenischen Schriftstellerin, entstanden im Lockdown-Jahr 2020, ist eine Mischung aus Memoiren und feministischem Manifest.

Die Vernudelsuppung des Hirns werden viele berufstätige und nicht nur doppelt, sondern x-fach belastete Frauen nach einem Jahr in „Coronistan”  in gebotener Lautstärke zu beklagen haben. Die Studien zu den Auswirkungen dieses verheerenden Jahres auf die Frauen stapeln sich inzwischen. Alle sind sich einig, dass Frauen die großen Verlierer der Pandemie sind. Am härtesten peitscht es die Alleinerzieherinnen durch die Krise.

Aber auch 86 Prozent aller Frauen in Partnerschaften erklären, dass der Löwenanteil der Belastungen durch die Kinderbetreuung von ihnen getragen wird. Wobei Väter sich im Homeoffice auch gerne als laute Helden inszenieren. „Was mich diese bewussten Väter nicht nerven”, erzählt eine Leiterin eines großen Medienunternehmens, die selbst Mutter ist:„Bei jeder Zoom-Konferenz jagen ihre Kinder unsanktioniert lauthals durchs Bild, damit alle sehen, wie hautnah diese Poser-Papis bei der Betreuung dabei sind. Solche Szenen siehst du bei kaum einer Frau.”

„Grüß Gott, Backlash!” ist der Titel einer prominent besetzten profil-Diskussionsveranstaltung, bei der Sie heute noch Ihre Fragen zu allem, was Sie nervt, ärgert, ängstigt oder wo Sie auf verschiedene Lösungsangebote (Details siehe unten) hoffen, stellen können. Die Diskursfreude ist ganz bei mir, denn ich darf auf dem Podium eine spannende Truppe begrüßen, die sich unter anderem mit folgenden Themen beschäftigt: Wie die Pandemie den Feminismus auf die Schnauze hat fallen lassen. Warum Lockdown, Fern-Unterricht und Home-Office Genderrollen retraditionalisieren. Und wie wir da je wieder raus kommen können.

Mit Stolz präsentieren wir unsere Diskutanten:

  • Meri Disoski (Frauensprecherin der Grünen)
  • Henrike Brandstötter (Frauensprecherin der Neos) 
  • Elfriede Hammerl (das feministische „Herz” von profil, die mit ihrer profil-Kolumne seit Jahrzehnten messerscharfe Analysen zu Frauenfragen liefert.)
  • Tarek Leitner (der ZiB-Anchorman, der zum Pionier des öffentlich-rechtlichen Genderns wurde.)
  • Mari Lang (die ORF-Moderatorin, die mit ihrem spannenden Podcast „Frauenfragen” vor allem prominenten Männern auf den Zahn fühlt.)

Melden Sie sich hier kostenlos für den online profil-Talk an.

Nach Anmeldung bekommen Sie einen Link zugeschickt, mit diesem steht Ihnen der profil-Talk ab 8. März 2021, dem Frauenwelttag, als Video-on-Demand zur Verfügung und Sie können diesen jederzeit ansehen.

Haben Sie Fragen für die Diskussionsrunde? Dann senden Sie uns diese heute an: [email protected]

Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind.

Ihre

Angelika Hager

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.