profil-Morgenpost: Der Abschied eines Superhelden

profil-Morgenpost: Der Abschied eines Superhelden

Guten Morgen!

Österreich hat seit gestern einen aktiven Superhelden weniger. Marcel Hirscher wird seine stellare Karriere auf den (präparierten) Skipisten dieser Welt nicht fortsetzen und die Nation in eine Sinnkrise stürzen, die Dominic Thiem, Marko Arnautovic, Armin Assinger und Andreas Gabalier auch mit vereinten Kräften nur schwer kompensieren dürften. Wussten Sie übrigens, wo Hirscher 2018 seine langjährige Lebensgefährtin Laura Moisl heiratete? Auf Ibiza! Damals war die Insel allerdings noch eine politisch unverfängliche Destination. Was es sonst an Überraschendem, Abseitigem oder schlicht Unvergleichlichem über Hirscher zu entdecken gibt, haben wir hier kompakt zusammengefasst.

Sven Gächter

Sven Gächter

Wenn die Helden abtreten, müssen wir eben mit Kämpfern Vorlieb nehmen – und seien es Wahlkämpfer. Vergangenen Montag stand Werner Kogler, Spitzenkandidat der Grünen, EVA LINSINGER und CHRISTIAN RAINER in „Talk mit profil“ Rede und Antwort. Livestream, Podcast und Videointerview sind hier abrufbar. Kogler nahm unter anderem zu den Koalitionsoptionen nach der Nationalratswahl am 29. September Stellung. Regierungsverhandlungen mit Sebastian Kurz würde er zwar nicht von vornherein ausschließen, aufgrund der durchaus substanziellen inhaltlichen Differenzen aber als mäßig erfolgsträchtig einschätzen. Über denkbare, wahrscheinliche oder illusorische Koalitionsvarianten sprechen auch Linsinger und Rainer im aktuellen profil-Podcast

Quereinsteiger sind im laufenden Wahlkampf – im Unterschied zu 2017 – noch kaum aufgefallen. Einer zumindest hätte jetzt viel Zeit. Aber Marcel Hirschers Prioritäten sind vermutlich anders gelagert. Und 2022 braucht Österreich ohnehin einen neuen Bundespräsidenten.

Sven Gächter