"Art in the City": Wiens Street-Art-Szene im Fokus

Sebastian Schager mit Axel Brüggemann.

Sebastian Schager mit Axel Brüggemann.

Die "Sky Arts"-Eigenproduktion gastiert in Wien. Kulturjournalist Axel Brüggemann geht auf Entdeckungsreise in der Subkultur.

In der neuen Sendung "Art in the City" führt Axel Brüggemann, Musikjournalist und Moderator, durch die Street-Art-Szene acht europäischer Städte: "'Art in the City' trifft Künstler, die ihre Kunst weder an Akademien noch an Museen binden. Als politisches Graffiti, Gestaltung des städtischen Raumes, Klassenkampf mit Farben oder einfach nur, um die Stadt zu verschönern." In Wien begegnet er den heimischen Künstlern NYCHOS, Frau Isa, Paul Dworacek und Sebastian Schager.

Im Anzug lässt sich Brüggemann, der selbst Kunstgeschichte studiert hat, in die Wiener Street-Art-Szene einführen. Nur seine Sneakers vermitteln schon anfangs eine Verspieltheit, die spätestens beim Stencil-Workshop mit Sebastian Schager zum Vorschein kommt. Im liegenden Gespräch auf den Möbeln im Museumsquartier stellt Brüggemann auch die kniffligen Fragen: Wie subversiv ist Street Art noch, wenn sie im Museum stattfindet? Und darf man auf ein künstlerisches Graffiti einen Spongebob kritzeln?

Axel Brüggemann und Paul Dworacek.

Axel Brüggemann und Paul Dworacek.

Eine Fülle an Bildern in satten Farben untermalt von satten Beats, dazwischen die Ruhe der Wiener Kulisse, der stillen Ateliers und Museumsräume: Beides vereint sich in einem Mix aus Sightseeing, Hochkultur, Bier und Rebellion, der eine neue Seite der Stadt offenbart und den Blick für die Kunst auf der Straße öffnet.

"Art in the City" in Wien
Am 24.4. um 20:15 Uhr auf Sky Arts