Unsere aktuelle Titelgeschichte: Woran Österreich glaubt

Unsere aktuelle Titelgeschichte: Woran Österreich glaubt

Einmal pro Dekade liefert eine großangelegte Studie ein großformatiges Standbild aus dem Innenleben Österreichs. Welche Werte prägen seine Bewohner? Was ist ihnen wichtig, wo schalten sie ab? Wie halten sie es mit der Demokratie? Wie schauen sie in die Zukunft? Und wie ist es um den sozialen Zusammenhalt bestellt?

Jemand rückte die rote Couch in eine Ecke, wo sie fast rührend verloren herumsteht, wie ein Relikt aus einer glorreichen Vergangenheit in einem ansonsten erbarmungslos nüchternen Besprechungsraum. Der Samtüberzug sieht aus, als hätten ihn Sonne und Generationen von Hintern gemeinsam zerschlissen.

Edith Meinhart über die Titelgeschichte

„Ich wollte das Ding schon oft weggeben“, sagt Sylvia Kritzinger, Professorin am Institut für Staatswissenschaften der Universität Wien. Es wäre schade darum. Und irgendwie passt das Möbelstück zu ihrer Arbeit. Kritzinger erforscht die Demokratie, und dazu gehört die Frage, was den Österreichern heilig ist, welche Werte sie schon ewig hochhalten und welche im Laufe der Zeit zerbröselt sind.

.....

Lesen Sie die Titelgeschichte von Edith Meinhart in der aktuellen Printausgabe oder als E-Paper!

profil-Podcast auf Spotify