© APA/HANS PUNZ

Österreich
05/20/2017

Zeitenwende in der österreichischen Politik

Die Große Koalition ist am Ende. Bundespräsident Alexander Van der Bellen braucht seine Berater dringend. Spitzenkandidaten liefern Popstarauftritte. Der Sebastian-Kurz-Effekt bildet sich deutlich in Umfragen ab. Neos und Grüne suchen nach einer Rolle, das Parlament auch. Die FPÖ sieht sich fix in der kommenden Regierung. Österreichs Politik steht vor dem größten Umbruch seit vielen Jahren. Szenen einer Zeitenwende.

von Christa Zöchling

Freitag, 12. Mai, 17 Uhr, Goldegg, Hotel Seehof, Terrasse

Neos-Abgeordneter Sepp Schellhorn gönnt sich im Garten seines Hotels eine ruhige Minute. Er ist heute 50 geworden. Er blickt im Leben vor und zurück und dazwischen auf den See. Das Telefon läutet. Sebastian Kurz. Er bietet Schellhorn den Posten des Wirtschaftsministers an. „Du, ich überleg mir das“, sagt Schellhorn und legt auf.

profil bei Radio Wien.

.....

Lesen Sie die Titelgeschichte von Gernot Bauer, Eva Linsinger, Clemens Neuhold, Rosemarie Schwaiger und Christa Zöchling in der aktuellen

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.