"AbFab"-Duo: Jennifer Saunders (links) und Joanna Lumley.

"AbFab"-Duo: Jennifer Saunders (links) und Joanna Lumley.

Gesellschaft

Sweeties!

Sie waren Ikonen des vernuftfreien Hedonismus, Schutzheilige der "political incorrectness"; ihre Sitcom "Absolutely Fabulous" wurde zum Kultformat für Freunde des trashigen Humors.

Eddy und Patsy, das schrille Freundinnen-Duo aus den 1990er-Jahren, wird nun für das Kino reanimiert. Im gleichnamigen Film (Österreichstart: 9. September) sind die Londoner PR-Tante (Jennifer Saunders) und die Moderedakteurin (Joanna Lumley) heruntergekommene Wissen-Sie-nicht-wer-ich-war-Typen, denen man die vergangenen 20 Jahre an hingebungsvoll ungesundem Leben in jeder Pore ansieht. Keine Geringere als Kate Moss soll dieser Talfahrt ein Ende setzen. Ähnlich wie bei "Sex and the City" darf befürchtet werden, dass die Verfilmung mehr Raum für Klamauk bietet, als man verkraften kann. Hier ein paar Sprüche zur Einstimmung:

Eddy: Wir werden einfach öffentlich fahren.
Patsy: Bist du verrückt? Für öffentliche Verkehrsmittel habe ich keine Outfits.

Eddy: In diesem Körper lebt eine dünne Person, die nichts mehr will, als rauszukommen.

Eddy: Sweetie, was trinkst du da?
Patsy: Ach, das ist Chanel Nr. 5.

Patsy: Noch ein Facelifting, und sie wird zur Bartträgerin.

Patsy: Die letzte Gelse, die mich gebissen hat, musste in die Betty-Ford-Klinik einchecken.

Patsy: Ich hasse Gynäkologen. Das sind Männer, die dir ständig in die Vagina glotzen, aber niemals in die Augen.

Kommentar verfassen