#brodnig: Telefonieren Sie noch?
Gesellschaft

#brodnig: Telefonieren Sie noch?

Warum wir das "Smartphone" dringend umbenennen sollten.

Wofür ich mein Smartphone hauptsächlich nutze:
- Auf Facebook/Twitter/Instagram herumscrollen
- Katzenbilder auf WhatsApp/Signal austauschen
- Katzen fotografieren

Vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, was auf dieser Liste fehlt: Telefonieren. Es ist skurril, diese Geräte heißen noch immer "Smartphones" - aber viele von uns nutzen sie vorrangig für andere Tätigkeiten als Sprachanrufe. Jährlich wird in Deutschland die JIM-Studie durchgeführt. Sie erforscht das Kommunikationsverhalten von Jugendlichen. Zuletzt notierten die Wissenschafter: "Angesichts der zahlreichen Funktionalitäten, die ein Smartphone in Verbindung mit verschiedenen Apps heute bietet, stellt sich die Frage, welche Rolle die ursprüngliche Grundfunktion des Telefonierens im Alltag von Jugendlichen überhaupt noch spielt. Jeder Vierte telefoniert täglich mit dem Smartphone oder Handy. Betrachtet man den Zeitraum 'zumindest mehrmals pro Woche', führt gut die Hälfte der Jugendlichen (52 Prozent) ein Telefonat, einmal pro Woche telefoniert jeder Fünfte." Es ist beeindruckend, dass die meisten Teenager ihr Smartphone nur noch selten für dessen ursprünglichen Zweck verwenden.


Es braucht einen Begriff, der stärker widerspiegelt, wofür diese Geräte wirklich genutzt werden. 'Katzenfotomaschine' wäre doch ein tolles Wort.

So extrem ist es bei den Erwachsenen jedoch noch nicht. Viele von uns müssen beruflich fernsprechen - und manche telefonieren sogar gerne. Weil die Sprachtelefonie aber nur noch eine von vielen Funktionen ist, sollten wir überlegen, die "Smartphones" umzubenennen. Es braucht einen Begriff, der stärker widerspiegelt, wofür diese Geräte wirklich genutzt werden. "Katzenfotomaschine" wäre doch ein tolles Wort. Oder alternativ könnten wir die Dinger wie in "Star Trek" auch "Kommunikator" nennen (das klingt immerhin futuristisch). Was meinen Sie, werte Leserin, werter Leser, wie sollten "Smartphones" in Zukunft heißen? Schreiben Sie mir doch eine Nachricht auf meine Katzenfotomaschine - aber bitte rufen Sie mich nicht an.

Wie denken Sie darüber?
Schreiben Sie mir unter ingrid.brodnig@profil.at

facebook.com/brodnig
twitter.com/brodnig

Kommentar verfassen
  • Michael Kozmich (MiKo) Mi, 17. Jan. 2018 20:20

    @ g.m. (traudi31): Ham 's was gegen den Namen? Und was genau wollen Sie mir mit Ihrer schriftlichen Absonderung mitteilen?

    Melden
  • Michael Kozmich (MiKo) Do, 11. Jan. 2018 14:31

    Ein spannender Artikel. Nur: Wen interessiert das?
    Was die Brodnig mit ihrem Telefon macht, wird weltweit/europaweit/ö-weit nur eine Minderheit interessieren. Und wie sie das gute Stück benamst, is a wuascht....
    Übrigens: "Katzenbilder" und "herumscrollen"? Sozial verarmt???

    Melden
    • g. m. (traudi31) Fr, 12. Jan. 2018 16:13

      Irgendwie passt Ihr Name zu Ihrem Posting.

      Melden
  • Doris Stampfer
    Doris Stampfer Do, 11. Jan. 2018 10:33

    Als Angehörige der Generation Viertelanschluss genieße ich es sehr, mit meinem smarten Mobile auf der Couch zu sitzen anstatt am kurzen Kabel im Vorzimmer zu hocken. Mein Hund ist gegen Katzenfotomaschine, meine Katze dafür. Um Eifersüchteleien vorzubeugen würde ich Scrollowisch vorziehen.

    VG, Doris Stampfer

    Melden
    • Ingrid Brodnig
      Ingrid Brodnig So, 14. Jan. 2018 21:07

      Danke für diese Rückmeldung! Verstehe den Hund - und Scrollowisch trifft's auch gut! Merci, Ingrid Brodnig

      Melden