#brodnig: Vong wegen Grammatik her
Gesellschaft

#brodnig: Vong wegen Grammatik her

Ändert das Internet die Sprache? LOL, na klar!

Eines der größten Ärgernisse unserer Zeit ist ja die Autokorrektur - jene Software, die beim Eintippen ins Handy "kreative“ Vorschläge macht, was man in Wirklichkeit meinen könnte. Aus "ich könnte dich den ganzen Tag nur anschmachten“ macht das Smartphone: "Ich könnte dich den ganzen Tag nur abschlachten“. Dazu passend die Erkenntnis: "Die Autokorrektur treibt mich in den Warenkorb!“

Solche Softwarepannen sind nicht die einzige sprachliche Kuriosität im Web. Zum Netzjargon gehören nicht nur Chatkürzel wie das berühmte "LOL“, die Abkürzung für Lachen ("Laughing out loud“). Vielleicht sind Ihnen die Worte "vong her“ untergekommen (eine Verballhornung der grammatikalisch unsauberen Formulierung "von her“). Wenn man besonders skurril klingen will, ist "vong her“ der passende Code. Nutzer posten etwa: "Alles Guten für 1 Jahr mehr vong Geburtstag her.“ Die Formulierung spielt dabei mit unkorrektem Deutsch und mit Ambivalenz. Letztlich bleibt unklar, über wen genau gelacht wird: über diejenigen, die unkorrektes Deutsch sprechen? Oder über jene, die sich darüber aufregen? "Sprache ist wie 1 Pflangse was man schützen muss“, besagt eine Internetweisheit dazu passend.


Die einzigen Sprachen, die sich nicht verändern, sind die toten.

In meinen Augen ist das Herumblödeln mit Worten etwas Wunderbares - die einzigen Sprachen, die sich nicht verändern, sind die toten. Der Linguist Rudi Keller schrieb: "Was wir als Sprachverfall wahrnehmen, ist der allgegenwärtige Sprachwandel aus der historischen Froschperspektive betrachtet. Wir beobachten die Sprache durch ein schmales Zeitfenster und erkennen in diesem Ausschnitt notwendigerweise jede Menge Fehler und Barbarismen. Die systematischen Fehler von heute sind jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit die neuen Regeln von morgen.“ Ich bezweifle, dass die Formulierung "vong her“ eine große Zukunft hat (es ist eher 1 nice Modeerscheinung, würde man online sagen). Doch selbstverständlich hat die digitale Kommunikation einen Einfluss auf das Deutsche - das ist vollkommen in Ordnung. Oder wie das Autokorrekt meines Handys ausbessern würde: "vollkommen in Originalgröße“.

Wie denken Sie darüber? Schreiben Sie mir unter
ingrid.brodnig@profil.at
facebook.com/brodnig
twitter.com/brodnig

Kommentar verfassen
  • Silv Einzenberger (Waldmensch) Do, 02. Mär. 2017 13:00

    Danke für den sprachlichen Volltreffer!

    Melden