Giles Portman, Leiter der „East Stratcom Task Force“

Giles Portman, Leiter der „East Stratcom Task Force“

Österreich

Infoabend zu Taktik und Methoden russischer Propaganda

Die neue „East Stratcom Task Force“ des Europäischen Auswärtigen Dienstes kämpft gegen zunehmende europafeindliche Attacken des Kreml. Bei dem Informationsabend "Fake News, Desinformation und Propaganda" wird der Leiter Giles Portman, erstmals in Wien über Taktik und Methoden russischer Propaganda berichten.

Russische Propaganda reicht vom Einsatz von Trollen in sozialen Medien bis zu Hackern, die auch in Wahlkämpfen in Europa und den USA tätig waren. Oft werden auch Falschmeldungen über lokale Medien verbreitet: So berichtete Anfang 2017 eine bulgarische Zeitung über eine angebliche EU-Verordnung, welche das Aufstellen von Schneemännern wegen Rassendiskriminierung untersagt. Eine andere Falschmeldung bezog sich auf das Verbot von Weihnachtsbeleuchtung in Schweden aus Rücksicht auf muslimische Flüchtlinge. Und in Berlin und in Litauen wurden erfundene Berichte über angebliche Vergewaltigungen verbreitet, um den Zorn auf Zuwanderer oder Nato-Soldaten zu lenken. Weiterer Gast am Podium ist die österreichische Expertin für Fake News, Katharina Schell, Mitglied der Chefredaktion der APA und Verantwortliche für den Bereich redaktionelle Innovation.

Moderation: Otmar Lahodynsky, profil-Redakteur und Internationaler Präsident der „Association of European Journalists“ (AEJ).

Anmeldungen an: COMM-REP-VIE-HAUSDEREU@ec.europa.eu
Wann: Montag, 23. Oktober, 18 Uhr
Wo: Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35 Wien, 1010 Wien

Bild: Giles Portman, Leiter der „East Stratcom Task Force“

Kommentar verfassen