EU-Minister Gernot Blümel

EU-Minister Gernot Blümel

Österreich

"Das ist ja ein Blödsinn, was Sie da reden"

Die Politik-Zitate der Woche.

"Das ist ja ein Blödsinn, was Sie da reden."
Medienminister Gernot Blümel (ÖVP) missfällt die Interviewführung von ORF-Moderator Martin Thür zum Thema "Hass im Netz".

"Die Kellernazis kommen wieder aus den Löchern und sind schon im Erdgeschoß." SPÖ-EU-Spitzenkandidat Andreas Schieder ruft zum Kampf gegen Rechtsextremismus auf.

"Ein Bundeskanzler soll Brückenbauer sein, aber kein Türöffner für Rechtsextreme, Nationalisten und Rechtsradikale."
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner ärgert sich über Regierungschef Sebastian Kurz (ÖVP).

"Es waren dort ungefähr 500 Leute. Es mag schon sein, dass der eine oder Identitäre darunter war. Sie haben sich mir nicht vorgestellt."
Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) trat beim rechtsextremen Kongress in Linz auf, sah aber keine Identitären.

"Ich kenne weder den Herrn Sellner noch andere, die dort in Funktionen tätig sind."
Auch für Parteichef Heinz-Christian Strache sind die Identitären nur ein "Verein, mit dem die FPÖ nie etwas zu tun gehabt hat".

"Ich weiß, dass es den einen oder anderen bei uns gibt, der Sympathien für die Identitären hat. Inhaltlicher Natur."
Ganz fern sind die "Neuen Rechten" der Partei freilich nicht, weiß Strache, aber...

"Ich bin ja nicht die Stasi."
Selbiger auf die Frage, wie viele FPÖ-Mitglieder auf einer Spenderliste der Identitären zu finden sind.

"Es wird auch in Zukunft keine personellen, funktionellen oder aktionistischen Überschneidungen geben."
...eine "Trennlinie" sei gezogen.

"Das war ein wichtiger und notwendiger Schritt."
Bundeskanzler Kurz gibt sich damit zufrieden.

"Der einstige ÖVP-Obmann Wolfgang Schüssel war Dritter bei der Wahl - und ist Erster geworden...Kurz ist bei der Wahl Erster geworden - und macht die Politik des Zweiten."
der frühere ÖVP-Abgeordnete Ferdinand Maier übt sich in Parteikritik.

"Wie möchten Sie bei einem Spezi das Cola vom Fanta trennen?"
Der rote Bundesrat Martin Weber will den Distanzierungsbeteuerungen keinen rechten Glauben schenken.

"Wer unsere Bundesregierung stützen möchte, kommt nicht umhin, mich zu wählen."
Und nicht Othmar Karas (ÖVP), meint FPÖ-EU-Wahl-Kandidat Harald Vilimsky.

"Wenn ich gewählt werde, ist mein großes Ziel, so viel Zeit wie nötig und so wenig Zeit wie möglich in Brüssel zu verbringen."
EU-Kandidatin Karoline Edtstadler (ÖVP) hat jetzt schon Heimweh.

"Wir sind in der dreckigsten Schmuddelecke dieser ganzen Klimaschutzpolitik. Und da müss' ma raus."
Grünen Bundessprecher und EU-Wahl-Spitzenkandidat Werner Kogler lässt kein gutes Haar an Österreich beim Erreichen der Ziele des Pariser Klimaabkommens.

"Der beste Brexit ist kein Brexit."
Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist klar für den Verbleib der Briten in der EU.

"Da finden Sie nicht einmal eine Lehrmeinung von irgendeinem Ausländer, zu dem, was Sie sagen." Ex-FPÖ-Justizminister Dieter Böhmdorfer, Freund der patriotischen Jurisprudenz, will von Richterin Margit Schaller Schadenersatz für die wiederholte Bundespräsidentenwahl.

"Wir setzen es nicht um. Dann sollen sie uns halt strafen."
Vorarlberger Gemeindeverbandspräsident Harald Köhlmeier (ÖVP) verweigert die Kickl-Vorgabe beim 1,50 Euro Stundenlohn für Asylwerber.

"Die leben im Speck, wie die Maden im Speck."
NEOS-Mandatar Sepp Schellhorn will die "Zwangsmitgliedschaft" in den Kammern beenden.

Kommentar verfassen
  • Mo., 15. Apr.. 2019 12:44

    Bitte ned nur wieder bestimmte Passagen zitieren, die aus dem Zusammenhang gerissen sind, werte Genossen vom Profil!!
    Wenn schon dann das ganze Gespräch - gell!Besten Dank!!

    Melden
  • Fr., 12. Apr.. 2019 16:43

    es wär interessant zu wissen, was der diskussionsleiter thür da gesagt hat, oder? 'gegen hass im netz' ist sehr gut: PROFIL könnte gleich den anfang machen - hier beginnt jeder politisch korrekte kommentar gleich mit einer beschimpfung und endet mit einer verleumdung des andersdenkenden.
    ...
    'der beste brexit ist gar kein brexit' - wo er recht hat, da hat er recht, unser bundespräsident.

    Melden