© twitter.com/@ellie_mir

Ausland
10/10/2016

Ken Bone stellt Clinton und Trump in den Schatten

Ein unscheinbarer Mann mit Schnauzer und rotem Pulli wird zum Star der Debatte.

von Ines Holzmüller

Er war eigentlich nur einer von vielen Zuschauern bei der zweiten Fernsehdebatte zwischen Hillary Clinton und Donald Trump: Ken Bone. Eine Stunde nach Ende der Debatte gab es bereits 56.400 Tweets über ihn.

Bei der sogenannten "town hall"-Debatte durften die Anwesenden diesmal Fragen an die Kandidaten stellen. So auch der unscheinbare Mann mit dem klingenden Namen "Ken Bone". Ken Bone tat sich mit einer intelligenten Frage zur Energiepolitik der beiden Kandidaten hervor. Mehr Eindruck als deren Antworten hinterließen aber Kens Outfit - ein strahlend roter Pullover, darunter ein weißes Hemd mit weißer Krawatte - und sein gepflegter Schnurrbart:

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Mehr zu Ken Bone auf Twitter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.