"Game of Thrones"-Finale: Die wichtigsten Fakten

Serienfiguren Jon Snow & Daenerys Targaryen: Sonntags kommt der Winter wieder.

Serienfiguren Jon Snow & Daenerys Targaryen: Sonntags kommt der Winter wieder.

Fantastisch erfolgreich: Faktenmaterial zum Start der achten und letzten Staffel von „Game of Thrones“.

Seit 8 Jahren (also ziemlich genau seit Start der TV-Version) warten Leser von George R. R. Martins Reihe „A Song of Ice and Fire“, der Vorlage von „Game of Thrones“, auf den immer wieder verschobenen sechsten Band „The Winds of Winter“.

Eine Folge der achten Staffel kostete in der Produktion durchschnittlich 15 Millionen Dollar.

73 Folgen, 33 Millionen Zuseher pro Folge (in Staffel sieben), 132 Emmy-Nominierungen (und 47 Auszeichnungen).

1 Mädchen wurde in Österreich (bis Ende 2017) auf den Namen Daenerys getauft, 0 Buben auf den Namen Tyrion.

186 von insgesamt 330 Hauptfiguren ließen im Lauf der vergangenen sieben Staffeln ihr Leben, nur zwei davon nicht durch äußere Gewalteinwirkung. Inklusive Nebenfiguren und Staffage steigt der Body Count laut einer inoffiziellen Zählung auf 174.373 Serientote.

Die Wahrscheinlichkeit, schon in der ersten Serienstunde hingerafft zu werden, betrug für die durchschnittliche „Game of Thrones“-Figur 4 Prozent.

Lesen Sie weiters: Cliff-Hangovers: Serien als Lebenshelfer?