Gemälde von Salvador Dalí
Selbstversuch

Luzides Träumen: Eine Gutenachtgeschichte

TikTok schlägt unserer Autorin ständig Anleitungen zum luziden Träumen vor. Das soll laut Social Media gar nicht so schwierig sein. Spoiler: Ist es doch. Protokoll eines Selbstversuchs in drei Nächten.
Eva  Sager

Von Eva Sager

Drucken

Schriftgröße

Es waren einmal eine Journalistin, eine superlustig klingende Idee und zwei leere Seiten in einem Magazin. Zugegeben, die meisten Gutenachtgeschichten beginnen um einiges spannender. Da geht es um Ritter und Hexen, ständig muss irgendjemand die Welt retten oder anderweitig Ventile für seine latent narzisstische Persönlichkeitsstörung finden. Also gut, ich beginne noch einmal, diesmal mit einer positiven Nachricht: Schlafen ist eines meiner besonders ausgeprägten Talente. Diese Geschichte baut dementsprechend auf einem soliden Fundament, schließlich bin ich Könnerin. Wahrscheinlich schlägt mir mein TikTok-Algorithmus auch deshalb seit Wochen eine Videoanleitung nach der anderen zum luziden Träumen vor. Die App kennt meine Stärken. Schlafen, aber luzid – kein Problem, gute Nacht! Kurze Frage noch: Was soll das überhaupt sein?

Eva  Sager

Eva Sager

schreibt über Popkultur, Gesellschaft und Gegenwart.