© APA

Wahlen
02/22/2021

Kärntens schwierige Wahl

Hohe Infektionszahlen vor Wahlen in Kärnten.

von Thomas Hoisl

Österreichweit bereiten derzeit vor allem die Infektionszahlen im südlichsten Bundesland Sorgen: Mit Stand Sonntag wies Kärnten eine Sieben-Tage-Inzidenz von 150 auf; im Bezirk Hermagor lag der Wert sogar bei 637.

Mitten in die angespannte Lage fallen auch die Kärntner Gemeinderats und Bürgermeisterwahlen. 465.000 Menschen sind aufgerufen, bis 28. Februar ihre Stimme in 132 Gemeinden abzugeben.

Ein Corona-Präventionskonzept musste in der vergangenen Woche noch adaptiert werden. "Für die rund 20.000 Wahlhelfer und Beisitzer stellen wir Selbsttests zur Verfügung", so Gerd Kurath, Leiter des Landespressediensts. Verpflichtend seien die Tests jedoch nicht, das würden auch die Vorgaben des Bundes "nicht hergeben". Pandemiebedingt verlief der Wahlkampf reduziert, es gab kaum Werbung und wenig Themen. Aber eine neue Partei: In Villach tritt eine Liste aus dem Spektrum der Corona-Leugner an.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.