Die Lage am Morgen: Die Ibiza-Affäre und ihre Folgen, Tag 8

Die Lage am Morgen: Die Ibiza-Affäre und ihre Folgen, Tag 8

Eine Woche ist es jetzt her, dass die Veröffentlichung der Ibiza-Tapes die Republik in eine schwere politische Krise stürzte: Koalition perdu, Vertrauen dahin, Wahlkampf total.

Wer in dieser Woche zuweilen den Überblick verloren hat, wer was wann und warum, ist nicht allein. Auch in der profil-Redaktion wurde manchmal gerätselt: Kann denn das wahr sein? Zur Beantwortung dieser Frage haben wir gleich zwei Rechercheteams gebildet, die so manchen mühsamen Weg gegangen, aber am Ende doch ans Ziel gekommen sind: Das neue profil wird gerade gedruckt. Wir meinen, dass sich die Mühe gelohnt hat.

In seinem allerersten „Brief des Herausgebers“ beschrieb Oscar Bronner im September 1970 den Anspruch des damals gerade neu gegründeten profil: „Im übrigen sehen wir unsere Aufgabe weniger darin, selbst Kritik zu üben, als darin, die Hintergründe des Geschehens mit soviel Informationsmaterial wie möglich so transparent zu machen, dass sich der Leser selbst ein Urteil bilden kann. Wir wollen unsere Leser nicht beeinflussen, sondern ihnen einen Dienst erweisen.“

Das war vor fast 49 Jahren. Die Coverstory dieser allerersten profil-Ausgabe trug übrigens den Titel: „FPÖ – zwischen Macht und Pleite“.